Mittwoch, 18. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 136359

IHK-Beitragssenkung entlastet Betriebe

Osnabrück, (lifePR) - Die IHK Osnabrück-Emsland senkt zum 1. Januar 2010 den Umlagehebesatz für die IHK-Beiträge von 0,08 % auf 0,05 % vom Gewerbeertrag. Dies hat die IHK-Vollversammlung auf ihrer heutigen Sitzung einstimmig beschlossen. "Wir wollen die Mitgliedsunternehmen damit in wirtschaftlich schwierigen Zeiten entlasten", erklärt IHK-Präsident Gerd-Christian Titgemeyer. Der durchschnittliche Umlagehebesatz aller IHKs in Deutschland liege bei rund 0,23 %. Die Beitragsbelastung im IHK-Bezirk betrug im Jahr 2008 durchschnittlich 126 Euro pro Mitglied und Jahr.

Titgemeyer betont, dass die Beitragssenkung nur ein Element sei, mit dem die IHK die regionalen Unternehmen unterstützt. "Bundesweit haben wir das Jahr 2010 unter das Motto "Stark für den Aufschwung" gestellt. Unsere IHK wird sich mit eigenen Aktionen beteiligen", so der IHK-Präsident. So seien Informationsveranstaltungen zur Unternehmensfinanzierung, Exportreisen z. B. nach China sowie neue Internetangebote geplant.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Postpress certified: pioneering role for Onlineprinters

, Medien & Kommunikation, Onlineprinters GmbH - diedruckerei.de

As one of the first online print shops in Europe, Onlineprinters has proved its high quality standards also in postpress during PSO certification,...

KIFFE: Qualität made in Germany auf neuer Spur

, Medien & Kommunikation, KIFFE GOLF Manufaktur GmbH

Neben dem Exportkaufmann Thorsten Kück, der bereits seit Anfang des Jahres als Geschäftsführer für Marketing und Vertrieb bei KIFFE verantwortlich...

Tim Brandt wird COO bei schoesslers

, Medien & Kommunikation, Vogel Business Media GmbH & Co.KG

. - Kommunikationsagentu­r für die Digitalwirtschaft schafft neue C-Level-Position - Tim Brandt wird gemeinsam mit Julia Schössler, Gründerin...

Disclaimer