Freitag, 23. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 568550

Vielseitige Aufstiegsmöglichkeiten

Bochum, (lifePR) - Um die Weiterbildung „Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK)" vorzustellen, lädt das BildungsCentrum (BiC) der IHK Mittleres Ruhrgebiet für Donnerstag, 28. Januar 2016, von 17.30 bis 19.00 Uhr zu einer kostenfreien Informationsveranstaltung in die IHK, Ostring 30–32 in Bochum, ein.

Für die eigene Karriereplanung wird es immer wichtiger, eine branchenunabhängige Weiterbildung vorzuweisen. Eine solche generalistische Qualifizierung ist der „Wirtschaftsfachwirt (IHK)". Egal, ob im Handel, in der Industrie oder im Dienstleistungsbereich und unabhängig von der Größe eines Unternehmens eröffnet der Abschluss als Wirtschaftsfachwirt vielseitige Aufstiegsmöglichkeiten. Als betriebswirtschaftliche Allrounder („Kleine Betriebswirte") sind erfolgreiche Absolventen in fast jedem Unternehmen bis ins mittlere Management einsetzbar.

Anmeldungen zur Informationsveranstaltung sind ab sofort unter www.ihk-bic.de möglich. Der nächste Lehrgang des IHK-BildungsCentrums beginnt am Samstag, 9. April 2016. Nähere Informationen gibt es auch bei André Feist-Lorenz vom IHK-BildungsCentrum, Tel. (02 34) 91 13-1 68.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Internationales Unternehmensplanspiel ab 26. Februar 2018 an der TH Wildau für Studierende aus sieben Ländern

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Ab dem 26. Februar 2018 werden rund 40 Studierende aus sieben Ländern an der Technischen Hochschule Wildau gemeinsam unternehmerische Denkweisen...

Handwerk in Westbrandenburg: Sattes Plus bei neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen im Jahr 2017

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Potsdam

15,6 Prozent – ist die Zahl des Tages bei der Handwerkskammer Potsdam. Denn hinter ihr verbirgt sich das satte Plus an Auszubildenden im ersten...

Malerei intensiv: Von den Grundlagen bis zum Aufbau II

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Im Rahmen des Weiterbildungsstudiu­ms Gestaltende Kunst der Hochschule für Künste und der Hochschule Bremen finden mit dem Künstler Ulf Meyer...

Disclaimer