Traumjob finden leicht gemacht auf der Berufsbildungsmesse 2012

(lifePR) ( Frankfurt, )
Was will ich werden? Welche Möglichkeiten habe ich überhaupt? Und wo finde ich, was ich suche? Diese Fragen stellen sich viele der 43.000 Jugendlichen, die sich aktuell in der Sekundarstufe I in der Phase der Berufs- und Studienorientierung befinden. Antworten auf diese Fragen gibt es auf der 19. Berufsbildungsmesse, die an diesem Donnerstag mit Unterstützung der Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main (IHK), der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main (HwK), der Stadt Frankfurt sowie der Agentur für Arbeit Frankfurt beginnt. Zwei Tage lang wird der Börsenplatz in Frankfurt zu einer Informationsplattform für Schüler und Absolventen, die sich über Aus- und Weiterbildungschancen in der Metropolregion FrankfurtRheinMain informieren möchten.

Hier bieten mehr als 100 Aussteller aus den Bereichen Dienstleistung, Handel, Industrie, Handwerk oder Öffentlicher Dienst Einblick in die praktische Seite unterschiedlichster Berufe. Die jungen Besucher können die Gelegenheit nutzen, mit Unternehmensvertretern, Ausbildern und Azubis ins Gespräch zu kommen und aus erster Hand zu erfahren, welche Voraussetzungen sie für Ausbildung oder (duales) Studium mitbringen sollten, welche Inhalte hinter den Berufsbezeichnungen stecken und auch, auf welchen Wegen sie zu ihrem Traumjob gelangen können. Parallel zur Berufsbildungsmesse finden in den Räumen der IHK Frankfurt Vorträge und Trainings statt, zu denen man sich vorab über www.bbm24.de anmelden kann.

Eröffnet wird die 19. Berufsbildungsmesse am Donnerstag, dem 21. Juni um 10 Uhr mit einer hochrangig besetzten, bildungspolitischen Podiumsdiskussion in der IHK Frankfurt. Mit dabei sind Matthias Gräßle (Hauptgeschäftsführer der IHK Frankfurt am Main), Uwe Becker (Kämmerer der Stadt Frankfurt), Dr. Christof Riess (Hauptgeschäftsführer der HwK Frankfurt-Rhein-Main), Karl-Heinz Huth (Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Frankfurt) sowie Silvia Bouffier-Spindler (Leiterin des Staatlichen Schulamts für die Stadt Frankfurt). Im Anschluss an die Diskussion folgt gegen 11 Uhr der offizielle Messerundgang. Die 19. Berufsbildungsmesse ist bis zum 23. Juni 2012 für Besucher geöffnet, der Besuch der Messe ist kostenfrei.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.