Donnerstag, 23. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 249681

Starting up! - IHK.GründerService setzt künftig auf individuelle Betreuung

Dresden, (lifePR) - Die IHK Dresden hat aufgrund rückläufiger Gründerzahlen bei gleichzeitig wachsenden Heraus-forderungen für junge Selbständige ihren Gründerservice neu strukturiert und ausgebaut.

Künftig wird jeder Existenzgründer bei der IHK nur noch einen ganz persönlichen Ansprechpart-ner haben, der ihn von der ersten Idee über die Anfertigung fachkundiger Stellungnahmen zum Gründungskonzept bis hin zur Beratung in der Wachstums- und Festigungsphase begleiten und individuell unterstützen wird.

"Um auch morgen noch erfolgreich am Markt zu sein, stehen junge Selbstständige heute vor größeren Herausforderungen denn je. Mit einem unabhängigen Partner an der Seite, mit dem man eine Vertrauensbasis aufbauen und ganz individuell eine Idee zur Lösung entwickeln kann, steigen die Chancen deutlich." betont Manuela Gogsch, Referatsleiterin Wirtschaftsförderung der IHK Dresden. "Sich eine eigene Existenz aufzubauen, muss nicht immer bedeuten, ganz von vorn anzufangen. Gründer, die im Zuge ein Unternehmensnachfolge den Weg in die Selbst-ständigkeit wagen möchten, finden im IHK.GründerService gleichfalls den richtigen Partner." weist Manuela Gogsch auf einen oft unterschätzen Gründungsweg hin.

Für den Weg in die Selbstständigkeit hält der IHK.GründerService folgende Angebote bereit:

- umfangreiches Informationsmaterial / Informationsangebote im Internet unter www.existenzgruendung-sachsen.de
- persönliche und individuelle Gründungsberatung und ganzheitliche Betreuung
- Anfertigung fachkundiger Stellungnahmen für Gründungsvorhaben
- regelmäßige Veranstaltungen, z. B. Gründerabende
- Seminarangebote in Kooperation mit dem IHK-Bildungszentrum Dresden
- Beantragung des Gründercoaching Deutschland

Der IHK.GründerService ist unter Telefon: (0351) 2802-444 bzw. E-Mail: existenzgruendung@ dresden.ihk.de zu erreichen.

Der IHK.GründerService Dresden hat im vergangenen Jahr 1.960 persönliche Beratungen von Existenz-gründern durchgeführt, 850 Existenzgründer und Jungunternehmer im Zuge eines Gründer-Coachings betreut, 793 fachliche Stellungnahmen zu Gründungskonzepten gegenüber Banken und Kreditinstituten abgegeben, 382 fachliche Stellungnahmen zu Bürgschafts- und Förderanträgen erstellt sowie 40 Fach-veranstaltungen und Seminare für Existenzgründer organisiert.

Industrie- und Handelskammer Dresden

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) ist mit 94.000 Mitgliedern aus den Branchen Industrie, Handel, Dienstleistungen, Verkehr, Bau, Hotellerie und Gastronomie der größte Interessenvertreter der regionalen Wirtschaft im Direktionsbezirk Dresden. Bei einer jährlichen Wirtschaftsleistung von mehr als 20 Milliarden Euro verantworten die IHK-Unternehmen rund 350.000 Arbeits- und über 17.500 Ausbildungsplätze. Neben der Hauptgeschäftsstelle in Dresden ist die IHK in Bautzen, Kamenz, Görlitz, Zittau und Riesa vertreten. Seit 1991 ist sie neben 80 IHKs deutschlandweit Mitglied des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) in Berlin.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Zeit für Veränderung - Info-Tag zum MBA-Fernstudienprogramm am RheinAhrCampus

, Bildung & Karriere, Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen

Am Samstag, den 02. Dezember findet am RheinAhrCampus, Remagen eine große Informationsveransta­ltung zum MBA-Fernstudienprogramm statt. Alle...

Lübecks Baukanzlerin geht

, Bildung & Karriere, Fachhochschule Lübeck

Drei Jahre war Irene Strebl Kanzlerin der FH Lübeck – nun verlässt sie die Hochschule, um die Geschäftsführung des gemeinnützigen sozialpsychiatrische­n...

Handwerkskammer: "Bildungspartnerschaften zwischen Schulen und Unternehmen lohnen sich"

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Viele Betriebe wissen: Sie müssen mehr machen, um den geeigneten Auszubildenden zu finden. „Dazu eignet sich“, so Benedikt Sand von der Handwerkskammer...

Disclaimer