lifePR
Pressemitteilung BoxID: 452539 (Industrie- und Handelskammer Chemnitz)
  • Industrie- und Handelskammer Chemnitz
  • Straße der Nationen 25
  • 09111 Chemnitz
  • https://www.chemnitz.ihk24.de
  • Ansprechpartner
  • Angela Grüner
  • +49 (371) 6900-1110

Sachsens beste Jungfacharbeiter 2013 geehrt

Landesbestenehrung 2013 der IHKs im Freistaat: 65 Spitzennachwuchskräfte von Staatssekretär Fiedler geehrt / Zehn sächsische Jungfacharbeiter unter den Bundesbesten

(lifePR) (Chemnitz / Dresden / Leipzig, ) Am heutigen Mittwochabend (6. November 2013) standen Sachsens Beste im Mittelpunkt: Die sächsischen Industrie- und Handelskammern (IHKs) Chemnitz, Dresden und zu Leipzig zeichneten als Anerkennung für hervorragende Prüfungsleistungen 65 Jungfacharbeiter und Jungfacharbeiterinnen aus. Hartmut Fiedler, Staatssekretär im SMWA, hielt die Festansprache und übergab gemeinsam mit dem Präsidenten der IHK Chemnitz, Franz Voigt, den Landesbesten 2013 die Ehrenurkunden. Unter den besten Jungfacharbeitern des Freistaates Sachsen ist der IHK-Bezirk Dresden mit 29, der IHK-Bezirk Chemnitz mit 20 und der IHK-Bezirk Leipzig mit 16 ausgezeichneten Absolventen vertreten.

Insgesamt haben die drei sächsischen IHKs in diesem Jahr zur Winterprüfung 2012/13 und Sommerprüfung 2013 mehr als 16.250 Abschlussprüfungen in ca. 180 Berufen abgenommen. Neben den "gewohnten" Berufen wie Bürokaufmann/-frau und Zerspanungsmechaniker/-in, finden sich 2013 auch "Exoten" wie Holzblasinstrumentenmacher/-in, Manufakturporzellanmaler/-in und Weinküfer/-in. Die 65 Sachsenbesten haben in ihrer Prüfung die Note "sehr gut" erzielt, das heißt mindestens 91,50 von 100 Punkten erreicht und besser als alle anderen sächsischen "Einser-Azubis" in ihrem Ausbildungsberuf abgeschnitten.

Sachsens Wirtschaftsstaatssekretär Hartmut Fiedler gratulierte den Absolventen zu ihrem Erfolg. Er wünschte ihnen einen erfolgreichen Start ins Berufsleben, eine schnelle Integration in die Unternehmen und die Möglichkeit, ihr erworbenes Wissen und Können in der Berufspraxis einzusetzen. "Sie haben einen großen Schritt in Ihrer beruflichen Entwicklung getan. Sie haben gezeigt, dass Sie engagiert, verantwortungsvoll und leistungsfähig sind. Unsere sächsischen Unternehmen brauchen tatkräftige junge Frauen und Männer als Unternehmer, Fachkräfte und Führungspersönlichkeiten", hob er in seiner Ansprache hervor.

Franz Voigt betonte im Namen der Landesarbeitsgemeinschaft der sächsischen IHKs: "Leistungsfähige und top ausgebildete Fachkräfte sind für eine starke Wirtschaftsregion Südwestsachsen unverzichtbar. Ihr Wissen und ihre Kompetenzen zählen zu unseren wichtigsten Ressourcen. Nach wie vor ist eine duale Ausbildung für die meisten Schulabgänger der optimale Einstieg ins Berufsleben. Hiermit schaffen sie sich eine verlässliche Grundlage. Die heute ausgezeichneten Jungfacharbeiter haben mit Ihrem ausgezeichneten Abschluss beste Voraussetzungen geschaffen, sich neuen Herausforderungen zu stellen. Mit diesem Abschluss stehen Ihnen viele Wege und Chancen für eine erfolgreiche Berufstätigkeit und Entwicklung offen."

In diesem Jahr sind zehn Landesbeste gleichzeitig sogar die Besten deutschlandweit. Vier Bundesbeste kommen aus dem IHK-Bezirk Chemnitz (Aufbereitungsmechaniker/-in, Holzblasinstrumentenmacher/-in, Produktgestalter/-in-Textil, Verfahrensmechaniker Hütten- und Halbzeugindustrie Fachrichtung Nichteisen-Metallurgie), vier Bundesbeste aus dem IHK-Bezirk Dresden (Elektroanlagenmonteur/-in, Manufakturporzellanmaler/-in, Medientechnologe/-technologin Druckverarbeitung, Physiklaborant/-in und zwei Bundesbeste aus dem IHK-Bezirk Leipzig (Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen; Kaufmann/Kauffrau für Verkehrsservice). Am 9. Dezember 2013 vertreten sie in Berlin den sächsischen Fachkräftenachwuchs zur Ehrung von Deutschlands Super-Azubis beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK).

Info: Bester südwestsächsischer Jungfacharbeiter - der Elektroniker für Betriebstechnik Daniel Dzierzon mit 97,64 Punkten ( manroland AG , Werk Plamag Plauen).