Gründungszuschuss wurde reformiert - aus "Muss" wird nun "Kann"!

IHK berät fachkundig zur Existenzgründung

(lifePR) ( Chemnitz, )
Ende Dezember 2011 traten neue Regelungen zum Gründungszuschuss für arbeitslose Existenzgründer in Kraft. Nach dem "Gesetz zur Verbesserung der Eingliederungschancen am Arbeitsmarkt" gilt: Künftig entscheiden die Arbeitsagenturen nach eigenem Ermessen, ob der Zuschuss gewährt wird. Die Maximalförderung (monatlich zuletzt bezogenes Arbeitslosengeld zuzüglich 300 Euro) ist von neun auf sechs Monate verkürzt, entsprechend die zweite Förderphase (monatlich 300 Euro) auf neun Monate verlängert. Antragsteller müssen noch mindestens 150 Tage Restanspruch auf Arbeitslosengeld (ALG I) nachweisen, bislang waren es 90 Tage. Franca Heß, Referatsleiterin der IHK Chemnitz prognostiziert: "Wenn die geplanten Einsparungen umgesetzt werden, führt dies zu einem weiteren Rückgang der geförderten Gründungen in diesem Jahr. Der Gründungszuschuss ist ein erfolgreiches Instrument, welches Gründern und Gründerinnen hilft, die Startphase der Selbstständigkeit zu bewältigen." Die IHK Chemnitz bietet umfassende Beratungsleistungen, die Existenzgründer für ihren Weg in die Selbstständigkeit benötigen, an. "Monatlich finden Informationsveranstaltungen und Seminare statt. Ebenfalls berät die IHK die Gründer zu den wichtigsten Schritten der Unternehmensgründung", so Franca Heß. Die Existenzgründer stellen ihre Geschäftsidee auf ein sicheres Fundament, indem sie Alleinstellungsmerkmal und Zielgruppen analysieren. Die IHK Chemnitz, als fachkundige Stelle, bestätigt die Tragfähigkeit des Vorhabens. Neben der persönlichen Beratung gibt es zahlreiche Hinweise und Informationen auf der Online-Plattform www.chemnitz.ihk24.de. "Die Gründungsberater der IHK Chemnitz sind in den StarterCentern an allen regionalen Gliederungen gern behilflich", empfiehlt Franca Heß.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.