Indonesiens Probleme in der lokalen Verwaltung

Die Nachwirkungen der Dezentralisierung

(lifePR) ( Dortmund, )
Indonesien erlebt derzeit, nach jahrelanger sehr starker Zentralisierung auf Jakarta, starke Probleme in den lokalen Verwaltungsebenen.

Zu Zeiten des Suharto-Regimes wurden nahezu sämtliche Ämter und Entscheidungen von Jakarta aus getroffen. Selbst lokale Ämter hatten kaum Freiheiten um Entscheidungen zu treffen, sondern führten Entscheidungen lediglich aus.
Nach dem Abstieg Suhartos von der Macht oder den anschliessenden Reformen wurden der lokalen Ebene nun mehr Entscheidungsrechte eingeräumt. Die Zentralregierung mischt sich nur noch in wenige Belange ein, jedoch fehlt es auf lokaler Ebene an Kompetenz, da die lokale Verwaltung jahrzehntelang nie gefordert war eigene Entscheidung zu treffen und dementsprechend unerfahren ist.

Schon die Wirtschaftsförderung stellt viele Beamte vor unlösbare Probleme, die zum Teil durch Unerfahrenheit aber auch durch Kompetenzschwierigkeiten innerhalb der lokalen Entscheidungseben bestimmt sind.
All diese Probleme waren ein Grund für Ausbildungs- und Austauschprogramme der indonesischen Regierung, so reiste Anfang dieses Monats eine Delegation aus indonesichen Lokalpolitikern , auf Einladung der Wirtschaftsförderung Dortmund, nach Deutschland, um die lokale Verwaltung in Deutschland kennenzulernen.

Von diesem Austausch erhofft sich die indonesiche Regierung ein besseres Verständnis zum Aufbau lokaler Strukturen und zur Wirtschaftsförderung mittlerer und kleiner Betriebe in den indonesischen Provinzen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.