Montag, 23. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 682466

"Digital Day" fand in Augsburg im Rahmen des IVD-Innovationsforums statt

Eine erfolgreiche Veranstaltung mit über 120 Teilnehmern / Der Schwerpunkt des diesjährigen Innovationsforums bildete das Thema "Soziale Netzwerke und die Chancen für die Immobilienwirtschaft"

München, (lifePR) - Digitalisierung ist in aller Munde. In der Immobilienwirtschaft gewinnen die sogenannten PropTechs zunehmend an Bedeutung, d.h. Unternehmen die moderne Technologien entwickeln, die sich um die Prozesse rund um Immobilien kümmern. Was das für Immobilienakteure bedeutet und welche Trends und neue Geschäftsmodelle zu erwarten sind, erörterte Nicolas Jacobi, Geschäftsführer Immomio GmbH, anschaulich.

Prof. Stephan Kippes, Professor für Immobilienmarketing und Maklerwesen an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen sowie Leiter des IVD-Instituts, wagte einen Blick über den großen Teich und stellte die drei großen US-Immobilienportale Zillow.com, Trulia.com und Realtor.com vor. Wie die Werbung individualisiert über die sozialen Netzwerke verbreitet werden kann sowie was man bei der Agenturauswahl beachten sollte, vermittelte Ralf Sorg, Vorstand ivd24.

Facebook hat aktuell weltweit über 2 Mrd. aktive Nutzer, über 30 Mio. davon kommen aus Deutschland. Umfangreiche Funktionen und Reiter machen Facebook zusätzlich attraktiv für Unternehmen. Wie man Facebook bei Kundengewinnung, Imagepflege sowie als zusätzlichen Absatzkanal erfolgreich einsetzt, präsentierte in seinem Vortrag "Best Practice Beispiel - Immobilienmarketing mittels Facebook als Onlinekanal" Ralf Heidemann, Gesellschafter und Prokurist der Riedel Immobilien GmbH.

Martin Kausch, Sachverständiger der Schäfer Immobilien GmbH, knüpfte an diese Thematik an und zeigte, wie XING, Facebook, Twitter und YouTube als Werbeforum für Firmendarstellung und Immobilien in wenigen Schritten praktisch eingesetzt werden können.

Stephanie Schäfer, öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige, zeigte am Beispiel vom eigenen YouTube-Kanal wie man ohne großen Kostenaufwand erfolgreich Videomarketing betreibt.

Die rechtlichen Fragen rund um das Online-Marketing, unter anderem solche Themen wie "Verbraucherwiderrufsrecht" sowie "Wettbewerbsrecht", erörterte im Anschluss der Veranstaltung Dr. Christian Osthus, Leitung Abteilung Recht des IVD-Bundesverbandes.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Grundschule Homberg wird erweitert

, Bauen & Wohnen, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Gewaltige Erdhügel türmen sich auf vor der Grundschule in Homberg, wo derzeit eins der großen Schulbau-Projekte des Vogelsbergkreises umgesetzt...

Brummender Konjunkturmotor im ostbayerischen Handwerk

, Bauen & Wohnen, NewsWork AG

Unternehmen freuen sich über Auftrags- und Umsatzplus, beklagen aber zunehmend den Mangel an Personal. Mit mehr als 200.000 Mitarbeitern, einem...

Mit der Option die Wohnung automatisch passiv kühlen zu können im Sommer!

, Bauen & Wohnen, wiegand hausbau gmbh

  Hier einige Vorzüge der STADTWALDRESIDENZ: ­Jede Wohnung verfügt über eine dezentrale Belüftung und passive Raumkühlung. Diese bieten Ihnen...

Disclaimer