Montag, 27. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 157689

Ausstellung im Bauhaus Dessau macht Lust auf IBA-Touren in Sachsen-Anhalt

Internationale Bauausstellung Stadtumbau Sachsen-Anhalt 2010

(lifePR) (Magdeburg, ) Die Überblicksschau zur Internationalen Bauausstellung Stadtumbau Sachsen-Anhalt 2010 ist bis zum 16. Oktober 2010 im Bauhaus in Dessau-Roßlau zu sehen. Unter dem Motto "Weniger ist Zukunft" vermittelt die Schau Einsichten in die Projekte der beteiligten 19 IBA-Städte und macht neugierig auf einen Besuch in Sachsen-Anhalt.

Auf rund 1200 Quadratmeter Fläche erzählt die Überblicksausstellung mit Installationen, Modellen, Videos, Comics und Fotografien von der Entwicklung und Umsetzung der rund einhundert IBA-Projekte und dokumentiert deren Ergebnisse. Die Ausstellung gliedert sich in vier Bereiche und beginnt mit einem Ausflug in die Kultur- und Stadtgeschichte Sachsen-Anhalts. Informationstafeln und audiovisuelle Installationen mit historischen Stadtansichten berichten von der geschichtlich verwurzelten Identität der IBA-Städte. In einem zweiten Bereich geht es um den von Wohnungsleerstand, Abriss und Arbeitslosigkeit begleiteten Transformationsprozess in den schrumpfenden Städten seit 1989. Den größten Raum widmet die Ausstellung den Projekten, über die man sich in fünf Themenlaboren - Stadtform, Landschaft, Bildung, Bauliches Erbe und Identität - informieren kann. Man erfährt unter anderem, wie sich die Lutherstadt Wittenberg mit den Potenzialen des Bildungstourismus auseinander setzt, wie Magdeburg mit der Hinwendung zur Elbe als Stadt am Fluss profitiert, wie in der Lutherstadt Eisleben bei der Identitätsbildung auf Luther gesetzt wird und wie Quedlinburg neue Akteure für den Erhalt seines UNESCO-Weltkulturerbes gewinnt. Im letzten Ausstellungskomplex wird mit drei Szenarien zu den Themen Klima, Landschaft und Stadt ein Blick in das Jahr 2050 gewagt.

Die IBA-Überblicksschau "Weniger ist Zukunft" ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 6 € (ermäßigt 4 €). Ausführliche Informationen sind im Ausstellungskatalog sowie im Internet unter www.iba-stadtumbau.de zusammengestellt.

In den 19 beteiligten Städten wurden in Vorbereitung der IBA Stadtumbau 2010 seit 2002 zu 19 Themen modellhafte Projekte entwickelt, die unter den Bedingungen des demografischen, wirtschaftlichen und sozialen Wandels Zeichen für die internationale Stadtforschung und -gestaltung setzen. Die Ergebnisse dieses Prozesses werden in diesem Jahr vorgestellt. Die IBA-Städte bieten neue Ansichten für Architekturliebhaber und Experten der Stadtentwicklung und sorgen darüber hinaus für neue Stadterlebnisse.

Jede Stadt bietet eine Vielzahl von Veranstaltungen, darunter Führungen, Stadtfeste und Ausstellungen. Gruppen können die IBA-Tour als Pauschale buchen. Einen Veranstaltungskalender zur IBA sowie Informationen zu buchbaren Gruppenangeboten erhalten Interessierte über das Sachsen-Anhalt-Infotelefon, 0391-562 838 17.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Der Herr der Ringe

, Kunst & Kultur, NewsWork AG

Fünf Keulen über 53 Minuten durch die Luft wirbeln —bisher gibt es nur einen Menschen auf der Welt, der das geschafft hat. Der Regensburger Thomas...

Kulturhighlights und Schlosslichtspiele: Karlsruhe stellt umfangreiches Kulturprogramm auf der ITB 2017 vor

, Kunst & Kultur, KTG Karlsruhe Tourismus GmbH

Karlsruhe, 2016 als „lebenswerteste Stadt Deutschlands“ ausgezeichnet, lädt auch 2017 mit seinem milden Klima, dem grünen Zentrum sowie seiner...

JENUFA

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Am Samstag, 04. März 2017 feiert die Oper JENUFA von Leoš Janáček in der Regie von Dirk Schmeding im Großen Haus des Staatstheaters Darmstadt...

Disclaimer