Montag, 18. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 676106

DAX: Nur noch wenige Punkte bis zur "runden" Zahl

Düsseldorf, (lifePR) - 08:00 Uhr (Werbemitteilung): Am gestrigen Tag setzten auf dem Frankfurter Börsenparkett Gewinnmitnahmen ein, die sich jedoch in Grenzen hielten. Das Minus betrug am Ende der Handelssitzung gerade einmal zwei Punkte. Die Marktteilnehmer scheinen die psychologische Marke bei 13.000 Punkten sehen zu wollen. Dies könnte heute schon geschehen. Vorbörslich sehen wir den deutschen Leitindex dank freundlicher Vorgaben aus den USA bei 12.991 Punkten und somit in der Nähe der genannten „runden“ Zahl. Rückendeckung gibt es zudem vom Euro zu US-Dollar. Die Gemeinschaftswährung wird zur Stunde unterhalb der Marke bei 1,17 USD gehandelt. 

Termine des Tages

D            : Auftragseingang Industrie August (08:00 Uhr)

USA       : Arbeitsmarktbericht September (14:30 Uhr)

USA       : Arbeitslosenquote September (14:30 Uhr)

Charttechnik

Beim S&P 500 ging es zuletzt deutlich aufwärts. Auslöser war der nachhaltige Sprung über die aus mehreren Verlaufshoch bestehende Widerstandslinie bei 2.507/2.509 Punkten. Das aus der Höhe der Korrekturzone (Anfang bis Ende August) errechnete Fibonacci-Kursziel von 2.537 Zählern wurde am Mittwoch erreicht. Als nächste Anlaufstelle fungiert nun die obere Aufwärtstrendkanallinie bei momentan 2.605 Punkten. Nach dem jüngsten Höhenflug dürfte es nicht überraschen, dass der US-Index überkauft ist. Gewinnmitnahmen bis zur charttechnischen Ausbruchsstelle bei 2.507/2.509 Zählern sollten in Betracht gezogen werden. Zuvor liegt der steigende einfache 20-Tage-Durchschnitt bei aktuell 2.510 Punkten.

Beim US-amerikanischen Technologieindex mussten die Anleger bis gestern auf einen charttechnischen Befreiungsschlag warten. Der aus den bisherigen Höchstständen bei 6.012/6.017 Punkten sowie der ehemaligen Aufwärtstrendlinie bei aktuell 6.022 Zählern bestehende Kreuzwiderstand versperrte bislang den Weg gen Norden, konnte nun aber signifikant bezwungen werden. Nun könnte die 161,8%-Fibonacci-Extension bei 6.129 Punkten angesteuert werden. Hierbei haben wir die letzte markante Korrektur von Anfang bis Ende September berücksichtigt. Der überwundene Kreuzwiederstand fungiert dem Nasdaq 100 jetzt als Unterstützungsbereich.

Tagesaktuelle Analysen und Kommentare zum aktuellen Marktgeschehen sowie zu den einzelnen Anlageklassen finden sich unter https://www.ig.com/de/markt-news-und-analysen.

Der Inhalt dieses Artikels stellt keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. Diese Werbemitteilung wird Ihnen von IG Markets Limited (IG) zur Verfügung gestellt. Hierbei handelt es sich um die unverbindliche Meinung und Markteinschätzung, welche eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen kann. Die Inhalte werden von IG nach erforderlicher Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit erstellt. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information und stellen weder ein Angebot zum Verkauf, Kauf oder sonstigem Handel von Contracts for Difference (CFDs) der genannten Investmenttitel dar. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. -empfehlung dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. Bevor Sie aufgrund von Informationen dieser Publikation handeln, sollten Sie weiteren Rat bei einem Finanzberater oder Finanzfachmann einholen. IG besitzt gem. WpHG §34 weder Long noch Short Positionen in den erwähnten Titeln oder dergleichen Finanzinstrumente auf die besprochenen Titel. Mitwirkende Personen können im Besitz der besprochenen Finanzinstrumente sein. Dadurch entsteht grundsätzlich die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Die Informationen und Daten in den besprochenen Finanzinstrumenten stammen aus zuverlässigen Quellen, jedoch übernimmt IG keine Gewähr bezüglich der Korrektheit und Vollständigkeit der wiedergegebenen Informationen und Daten.

Risikohinweis: Wertpapiere unterliegen Kursschwankungen. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs birgt ein hohes Risiko und kann nicht für jeden Anleger angemessen sein. Der Handel mit CFDs kann nicht nur zum Totalverlust Ihres eingesetzten Kapitals führen, sondern auch darüber hinausgehende Verluste nach sich ziehen. Vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich ggfs. von unabhängiger Seite beraten.

Falls Sie kein Interesse am Empfang dieser Marktberichte haben sollten, bitten wir um kurzes Feedback per email mit betreffendem Hinweis nebst Nennung Ihrer email-Adresse. Der Versand wird dann umgehend eingestellt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Achtung Steuer! – Handel mit Kryptowährungen wie Bitcoins, Bitcoin-Cash, Ethereum, Light Coin–

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Nach der Kursrally der letzten Monate, wollen immer mehr Investoren am Boom von Bitcoin & Co. partizipieren und eröffnen Accounts bei den diversen...

Taunus Sparkasse eröffnet ihre Filiale neu

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Die Sparkassenfiliale ist und bleibt – gerade im Zeitalter der Digitalisierung – ein wesentlicher Teil der Kultur unserer Gemeinden und Städte....

HanseMerkur fördert Nachwuchs in der Touristik

, Finanzen & Versicherungen, HanseMerkur Versicherungsgruppe

Der Fachkräftemangel ist eine der größten Herausforderungen in der Touristik. Hier sieht sich die HanseMerkur Reiseversicherung AG (HMR) getreu...

Disclaimer