Montag, 23. Oktober 2017


Jetzt für den Supply Chain Management Award bewerben!

München, (lifePR) - Der Wettbewerb um den Supply Chain Management Award 2015 ist gestartet. Bereits zum zehnten Mal suchen PricewaterhouseCoopers, das Fachmagazin LOGISTIK HEUTE, das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik sowie das House of Logistics and Mobility die beste Wert­schöpfungskette. Bewerben können sich mittelständi­sche und große Unternehmen aus allen produzierenden Branchen. Willkommen sind auch partnerschaftliche Bewerbungen von Unternehmen, die über ein erst­klassiges Wert­schöpfungsnetzwerk miteinander verbunden sind oder beispielgebende Supply-Chain-Lösungen unterneh­mens­­über­greifend implementiert haben.

Mit dem Supply Chain Management Award werden herausragende Lösungen industrieller Wertschöpfungsketten ausgezeichnet, die dazu beigetragen haben, die Wettbewerbsfähigkeit wesentlich zu verbessern. "Der renommierte Supply Chain Management Award würdigt überragende realisierte SCM-Konzepte. Konzepte, die in produzierenden Unternehmen entwickelt sowie umgesetzt werden und dort die Lieferketten optimieren, Kosten reduzieren, die Transparenz erhöhen oder die Zusammenarbeit verbessern und damit die Wettbewerbsfähigkeit erhöhen", betont Verlagsleiterin und LOGISTIK HEUTE-Herausgeberin Dr. Petra Seebauer. "Derartige Lösungen sind für andere Unternehmen wegweisend. Für die Jury sind überzeugende End-to-End Supply-Chain-Lösungen ebenso preiswürdig wie herausragende Ergebnisse in Teilbereichen der Wertschöpfungskette", ergänzt Harald Geimer, Partner bei PwC.

2014 gewann der schweizerische Rohrspezialist GF Piping Systems. Die Finalisten waren Bühler AG, Knorr-Bremse Group und Paul Hartmann AG. Der Sieger und die Finalisten 2014 wurden im Rahmen der Konferenz "EXCHAiNGE - The Supply Chainers' Conference" in Frankfurt am Main geehrt.

Den Gewinner des "Supply Chain Management Award 2015" kürt erneut eine Expertenjury von Vertretern aus Industrie, Wissenschaft, Consulting und Fachmedien. Der Sieger wird im Rahmen der internationalen Fachkonferenz "EXCHAiNGE - The Supply Chainers' Conference" ausgezeichnet. Die Konferenz findet am 25. und 26. Juni 2015 in Frankfurt am Main statt. Da das Interesse an allen eingereichten Ideen erfahrungsgemäß groß ist, erhalten alle Finalisten erstmalig die Gelegenheit, ihre Lösungen am 25. Juni 2015 während der Konferenz einem Fachpublikum zu präsentieren und mit ihren Supply-Chain-Kollegen über aktuelle Trends zu diskutieren.

"Die Jury des Supply Chain Management Awards sitzt im Publikum, während die Finalisten den Konferenzteilnehmern ihre Lösungen zeigen", so Seebauer. Die Jury tagt direkt im Anschluss vor Ort in Frankfurt am Main und identifiziert den Gewinner des Supply Chain Management Awards 2015. Auch alle Supply-Chain-Experten vor Ort können für ihren Favoriten stimmen. Die feierliche Verleihung des Awards findet im Anschluss an die Jurysitzung auf der Award-Night am 25. Juni 2015 statt.

Der Supply Chain Management Award wird von der PricewaterhouseCoopers AG Wirtschafts­prüfungsgesellschaft (PwC) und dem Fachmagazin LOGISTIK HEUTE in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML und dem House of Logistics and Mobility (HOLM) vergeben.

Nähere Informationen zum Supply Chain Management Award 2015 und dem Bewerbungsverfahren finden Sie unter: www.exchainge.de/award

HUSS Unternehmensgruppe

Die HUSS-VERLAG GmbH wurde 1975 von Wolfgang Huss in München gegründet und wird nun in zweiter Generation von Christoph Huss geführt. Heute erscheinen im HUSS-VERLAG die Fachzeitschriften Busplaner, Logistik Heute, Logistra, Profi Werkstatt, Taxi Heute und Transport. Seit 1991 gehört die in Berlin ansässige HUSS-MEDIEN GmbH und seit 2011 der holländische Verlag Recycling International B.V. zur Unternehmensgruppe. Heute zählt die HUSS-Mediengruppe zu den großen, konzernunabhängigen Fachverlagen. Spezialisiert auf das B2B-Geschäft versorgen die Verlage Fach- und Führungskräfte in Industrie, Handel und Handwerk mit Berufsinformationen und Hintergrundwissen. Inhaltliche Schwerpunkte bilden Themen aus Logistik, Transport, Verkehr, Technik, Touristik, Recycling und Gastronomie sowie Recht, Wirtschaft und Bauwesen.

Weitere Schwesterunternehmen der Verlage sind die Messegesellschaft EuroExpo Messe- und Kongress-GmbH, das Druckhaus Bavaria-Druck GmbH sowie die Institut des Interaktiven Handels GmbH, alle in München. Mit rund 220 festangestellten Mitarbeitern produziert die HUSSUnternehmensgruppe 18 Fachzeitschriften und mehrere periodisch erscheinende Sonderpublikationen sowie Fachbücher, Online-Medien und Softwareprodukte und erreicht eine jährliche Auflage von über vier Millionen Exemplaren.

Weitere Infos unter www.huss-verlag.de und www.huss-mediasales.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Medientage München: Media Women Connect - Mehr Frauen in verantwortliche Positionen!

, Medien & Kommunikation, Ramona Kramp - Coaching.Seminare.Training

Mehr Frauen in verantwortliche Positionen! Ob in Redaktionen oder auf dem Regiestuhl, als Kreative und Digital Strateginnen, Abteilungsleiterinne­n...

Bindung, Bildung und Zukunftssicherung - Was Wirtschaft und Gesellschaft zusammenhält

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

Der Zusammenhalt der Gesellschaft spielt bei den Jamaika-Gesprächen offenbar thematisch eine Rolle, jedenfalls reden einige Teilnehmer davon...

Lilienthal-Preis 2017 geht an Start-Up aus Wildau / Auszeichnung für herausragende Innovationen in der Luft und Raumfahrt

, Medien & Kommunikation, Technische Hochschule Wildau [FH]

Die Technische Hochschule Wildau war am 18. Oktober 2017 Gastgeber für den 13. Tag der Luft- und Raumfahrt in Berlin und Brandenburg. Im Rahmen...

Disclaimer