Sonntag, 24. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 69096

Elisabeth Lanz in MY LIFE: "Ich brauche Fleisch"

Die Schauspielerin über ihr Jägerblut, das Mutterdasein und Karate

München, (lifePR) - Kalorienzählen ist der Schauspielerin Elisabeth Lanz fremd. Das fängt beim Frühstück an, wie sie in MY LIFE erzählt: "Seit ich in München lebe, liebe ich meine Butterbreze und dazu einen großen Milchkaffee. Erst dann fühle ich mich gestärkt für den Tag." Während der Dreharbeiten verschmäht die 37-Jährige, die als "Tierärztin Dr. Mertens" einem breiten Fernsehpublikum bekannt wurde, das Catering nicht: "Ich habe Blutgruppe Null und das sind angeblich die Menschen aus der alten Jägergruppe. Deswegen brauche ich Fleisch."

Dreimal war Elisabeth Lanz österreichische Jugendmeisterin in Leichtathletik. Seit sie Mutter einer dreijährigen Tochter ist, hat sie neue körperliche Aktivitäten für sich entdeckt: "Ich habe noch nie so viel Sport gemacht wie jetzt, weil ich meine Kleine ständig herumtrage. Treppauf, treppab." Für ihr inneres Gleichgewicht macht die Schauspielerin neuerdings fünfmal in der Woche Karate, woran ihr besonders gefällt, "dass man nicht nur den Körper trainiert, sondern auch den Geist in Balance hält".

Die ausführliche Geschichte gibt es in der aktuellen Ausgabe von MY LIFE (Nummer 3 ab 9. Oktober am Kiosk). Weitere Themen auch im Internet auf www.mylife.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Teilhabe und Würde im Alter ermöglichen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Parlamentarische Staatssekretärin Ferner spricht auf der 4. UNECE-Ministerkonferenz in Lissabon über die Herausforderungen des demografischen...

Die Eltern ins Boot holen und in der Verantwortung lassen

, Familie & Kind, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Andrea Arnold kennt die Situation nur zu gut: Eltern wollen sich nicht eingestehen, dass ihre Kinder Hilfe brauchen. Sie werfen sich vielmehr...

World Vision richtet Kinderschutzzentren in Mexiko-Stadt ein

, Familie & Kind, World Vision Deutschland e.V

Die internationale Kinderhilfsorganisat­ion World Vision setzt nach dem Erdbeben in Mexiko Psychologen zur Unterstützung von Erdbebenopfern ein....

Disclaimer