Dienstag, 21. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 680216

Top Line-up des neuen Expofestivals TALENTpro steht

Premiere mit Recruiting-Stars aus ganz Europa

Mannheim, (lifePR) - Im kommenden Frühling geht eine neuartige Veranstaltung für Recruiter und Talentmanager an den Start: Rund um die jüngsten technischen Lösungen feiert das Expofestival TALENTpro am 22. März 2018 im Postpalast München Premiere. Den Beat der Marktentwicklung machen Aussteller, Speaker und experimentierfreudige Experten gleichsam erlebbar. Europäische „Recruiting-Stars“ von Google bis Indeed geben dabei im Line-up den Takt an.

Wie finden Arbeitgeber in Zukunft passende Mitarbeiter? Wie werden sie für Fachkräfte und Talente attraktiv? Und welche Strategien verfolgen Recruiting-Anbieter von Jobbörsen über soziale Netzwerke bis Google? Das Expofestival TALENTpro widmet sich ganz explizit diesen Fragen – mit einem Ausstellungsbereich, vielen neuen Interaktionsformaten und den findigsten Köpfen der Branche in Europa.

Wie sich die Jobsuche auf mobilen Endgeräten verändert

Wer auf Jobsuche geht, tut dies immer häufiger mobil. Jobbörsen, soziale Medien und auch Suchmaschinen wie Google sind dabei das Mittel der Wahl. Die Job-Plattformen ändern sich mit unseren Gewohnheiten – und zwar rasant. Für Arbeitgeber kommt es darauf an, im Wettbewerb um die besten Köpfe vorne dabei zu sein und mit der Geschwindigkeit des Marktes Schritt zu halten.

Dr. Sascha Krause, Industry Head Classifieds von Google, liefert als Keynote der TALENTpro München Infos aus erster Hand. In seinem Vortrag "Jobsuche Mobil: Wie finden User heute einen Job?" beschäftigt er sich mit der zunehmenden Verwendung von Smartphones bei der Suche nach Jobs und befasst sich mit der Frage, wonach Jobsuchende heute online suchen und welche Informationen sie sich von Jobportalen und Firmen gleichermaßen wünschen.

Aktive Kandidatensuche: Europäische Sourcing-Stars an Bord

Nur auf die richtigen Bewerbungen zu warten, reicht für Unternehmen heute oft nicht mehr aus: Sie müssen selbst aktiv auf die Suche gehen, Stichwort „Active Sourcing“. Mit Oscar Mager ist ein passionierter “Global Talent Acquisition Specialist” und Gründer mit mehr als fünfzehn Jahren Erfahrung in der internationalen Recruiting-Szene als Speaker in München dabei. Der bekannte niederländische Vordenker in Sachen Recruiting-Technologie bringt Besuchern des Expofestivals mit ganz neuen Ansätzen zum Staunen und öffnet ihnen die Tür zu innovativen Methoden, an die sie vorher noch nicht gedacht haben.

Recruiter, die sich in puncto passende Tools für die Kandidatensuche weiterbilden möchten, kommen auf der TALENTpro also voll auf ihre Kosten. Dazu trägt auch die in London und Krakau/Polen lebende Kasia Borowicz bei, die sich als wahrer „Recruiting-Freak“ neben Sourcing auf Social Recruiting spezialisiert hat. Ihre Keynote ist eine Art Intensivtraining: Personaler lernen dabei, wie sie mit neuen und einfachen Lösungen, ihre Recruiting-Prozesse effizienter machen und dabei auch noch mehr Spaß haben.

Sourcing-Guru Balazs Paroczay über Recruitingmodelle der Zukunft

Last but not least kommt mit Balazs Paroczay, Vice President of Global Sourcing des high-tech Recruiting-Dienstleisters Cielo und Gründer des Beratungsunternehmens edlington, eine wahre Ikone der Sourcing-Szene nach München. Der Ungar, der sich unter anderem bei Randstad Sourceright einen Namen gemacht hat, kennt die Trends, Erfolge und Pleiten des Sourcing in den letzten 10 Jahren wir kein anderer. Daraus leitet er Vor- und Nachteile verschiedener Modelle ab und erläutert, welche Auswirkungen technologische Entwicklungen auf den Recruitingerfolg haben.

Die passenden Produkte und Dienstleistungen finden die Besucher im Ausstellungsbereich zwischen den Bühnen in dem runden Gebäude des Postpalasts. Unter anderem haben sich folgenden Anbieter bereits als Aussteller angemeldet: Agentur für Arbeit München, cut-e, Dice Careers, firstbird, HR4YOU AG, Indeed, JobTender24, Jobvector / Capsid, Jobware Online-Services, MHM HR // MHM-Systemhaus, Prescreen International, rexx systems, Talent Solutions, Talentry und TalentSoft.

Weitere Informationen und Tickets: www.talentpro.de

Über die TALENTpro München

Spannender Content zum Thema Recruiting, die innovativsten Köpfe der Szene, Lernen von den Besten, Netzwerken, Kontakte knüpfen, Austausch, Produkt- und Dienstleistungsvergleich und Kennenlernen der verantwortlichen Menschen dahinter – das alles gepaart mit unterhaltenden Elementen erwartet die Recruiting-Szene beim ersten Expofestival TALENTpro am 22. März in München. Veranstalter sind das HRM Research Institute und børding messe.

Über børding messe

børding messe ist Veranstalter etablierter Fachmessen und Kongresse in Deutschland, Österreich und der Schweiz und Deutschland. Mit mehr als 15 Jahren Messe-Erfahrung, unter anderem mit Schwerpunkt im Bereich HRM, Recruiting Solutions, Trainings to Business und BGM, können Aussteller auf einen engagierten und professionellen Partner zählen. Als reine Fachmessen konzentrieren sich børding Messen auf das Wesentliche: Fachbesucher mit Entscheidungskompetenz treffen auf Top-Aussteller, erleben neueste Branchentrends und nehmen hochaktuelles Fachwissen mit.

HRM Research Institute GmbH

Das HRM Research Institute (HRM RI) vernetzt knapp 40.000 Personaler im DACH-Raum mit den Plattformen HRM.de, HRM.ch und HRM.at und pflegt seit Jahren beste Kontakte zur HR-Branche und der europäischen HR-Forschungslandschaft. Das HRM RI gibt außerdem den personal-manager - Zeitschrift für Human Resources heraus, seit 15 Jahren Österreichs Fachzeitschrift für Personalisten. Die Online-Weiterbildung für Recruiting-Professionals des HRM RI, digital-recruiter.pro, vermittelt passend zur TALENTpro tiefes Fachwissen für die Recruiting-Branche.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wissenschaft und Kunst im Dialog: In der Bionik wird die Strömungslehre durch Tanzkonzepte bereichert

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Dass im Internationalen Studiengang Bionik die Vorlesung „Strömungsmechanik“ mit kombinierter Übung stattfindet, ist auf den ersten Blick an...

Kein Weihnachtsgeld in der Elternzeit

, Bildung & Karriere, ARAG SE

Ein Arbeitgeber muss Angestellten in der Elternzeit grundsätzlich kein Weihnachtsgeld zahlen, wenn dies tarif- oder arbeitsvertraglich während...

Weihnachtsgeld für Teilzeitkräfte

, Bildung & Karriere, ARAG SE

Eine Kürzung des Weihnachtsgeldes um zum Beispiel 1.000 Euro einheitlich für Voll- und Halbtagskräfte benachteiligt die Teilzeitbeschäftigte­n....

Disclaimer