Samstag, 25. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 69514

Oliver Klimpel erhält einen Ruf an die Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig und übernimmt die Leitung der Klasse für Systemdesign

(lifePR) (Leipzig, ) Oliver Klimpel, Grafik-Designer und Leiter des Designstudios "Büro International London", erhält zum 15. Oktober 2008 einen Ruf an die HGB Leipzig und wird die Klasse für Systemdesign im Studiengang Buchkunst / Grafik-Design übernehmen. Von 2006 bis 2008 leitete der Schweizer Grafiker Stephan Müller diese Klasse. Die Professur ist auf sechs Jahre befristet.

Oliver Klimpel, geboren 1973 in Radebeul, studierte an der HGB Leipzig und absolvierte 1997 sein Diplom. Im Anschluss studierte er von 1998 bis 2000 in London, zunächst ein Jahr am Central Saint Martins College of Art and Design und schloss später am Royal College of Art London mit einem Masters-Degree ab. Seit 2000 war er Associate Lecturer am Central Saint Martins College und unterrichtete u.a. auch am London College of Communication. Er leitete diverse Vorlesungen und Workshops an anderen internationalen Hochschulen und Universitäten, darunter an der Lebanese American University Beirut, dem Milwaukee Institute of Art and Design und an der IT University in Copenhagen.

Daneben verfolgt Klimpel akademische Forschungsprojekte, z.B. eine Untersuchung von Design- und architektonischen Strategien für eine Neu-Positionierung von Bibliotheken als öffentliche Einrichtungen. Diese wurden wiederholt durch Forschungsstipendien der Daiwa-Foundation unterstützt.

Das Design-Studio "Büro International London" wurde 1999 gegründet. In diesem Rahmen entwickelt er Gestaltungskonzepte, hauptsächlich für den Kultur- und Bildungsbereich - aber auch für Städte und Kommunen sowie Unternehmen, wie z.B. Erscheinungsbilder, Ausstellungsgestaltungen, Publikationen und architekturbezogenes Design. Kürzliche Projekte waren u.a. ein umfangreicher Katalog für eine Fotografie-Ausstellung in TATE Modern, die grafische Ausstattung für ein Filmprojekt und eine Ausstellungsgestaltung für TATE Britain. Daneben arbeitet er momentan mit Architekten DSDHA an dem Interior-Design und Leitsystem für einen neuen Schul-Campus in Guildford (England). Das Design des William Bellamy Children Centre in Dagenham, einer vorangegangenen Kollaboration, erhielt Anfang diesen Jahres eine Nominierung für den BCSE-Award des Britischen Bildungsministeriums.

Oliver Klimpel / Büro International London wurden als eine der sechs Design-Consultancies ausgewählt, die mit dem Museum Folkwang im Laufe der Vorbereitungen zum Essener Programm als Kulturhauptstadt Europas 2010 zusammenarbeiten.

Weitere Informationen zum "Büro International London" und zu Oliver Klimpel sind unter: http://www.burointernational.co.uk/ zu finden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

6. Wildauer Wissenschaftswoche an der Technischen Hochschule Wildau startet am 1. März 2017 mit einem Science Slam

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Den Auftakt der 6. Wildauer Wissenschaftswoche an der Technischen Hochschule Wildau bildet am 1. März 2017 um 16.15 Uhr ein öffentlicher "Science...

Ausland und Export für Handwerksbetriebe

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Aufträge im Ausland sind immer etwas Besonderes. Gerade für sehr kleine Handwerksbetriebe. Um auch anderen Betrieben den Gang ins Ausland so...

Bayerisches Zimmererhandwerk wirbt mit Theaterstück um Nachwuchs

, Bildung & Karriere, Landesinnungsverband des Bayerischen Zimmererhandwerks

Aufgrund der hervorragenden Resonanz bei der ersten Bayern-Tournee März 2016 gibt es 2017 eine zweite. Und die wird doppelt so lang sein. Im...

Disclaimer