Riesling seit 1720

Schloss Johannisberg feiert "300 Jahre Riesling"

(lifePR) ( Wiesbaden, )
Schloss Johannisberg im Rheingau ist das erste Riesling-Weingut der Welt und verbindet heute rund 1200 Jahre Weinbaugeschichte mit genau 300 Jahren bester Riesling-Tradition. Das Weingut mit dem ältesten reinen Riesling-Weinberg möchte dieses Jubiläumsjahr mit einem bunten Programm begehen und hat in der zweiten Jahreshälfte vor, auch gemeinsam mit Besuchern die beliebte Rebsorte und die zahlreichen herausragenden Riesling-Weine zu feiern.

Exklusiver Riesling-Anbau seit 1720

Die Domäne Schloss Johannisberg blickt auf eine bewegte Historie zurück, die eine einzigartige Weinkultur hervorgebracht hat: Als Benediktinerkloster um 1100 gegründet, wird die Johannisberger Abtei schnell zum Mittelpunkt und Initiator des Rheingauer Weinbaus. 1716 ging das schon damals berühmte, aber vernachlässigte Weingut an die Fürstabtei Fulda unter Fürstabt Konstantin von Buttlar. Dieser gestaltete es von Grund auf neu und wagte ein weinbauliches Experiment großen Stils: Er ließ die Weinberge der Domäne ausschließlich mit der vornehmsten Weinrebe der Zeit, dem Riesling, neu bepflanzen. Etwa 300.000 neue Reben wurden in den folgenden zwei Jahren gesetzt. So entstand 1720 der erste geschlossene Riesling-Weinberg der Welt.

Echte Schätze aus 300 Jahren Riesling-Geschichte

Noch heute lagert in der Bibliotheca Subterranea, dem 900 Jahre alten unterirdischen Abteikeller und gleichzeitig der Schatzkammer des Weingutes, der älteste Schloss Johannisberger Riesling aus dem Jahr 1748. Und mit ihm zahlreiche Riesling- Meisterstücke, welche die Kellermeister der Domäne in den vergangenen 300 Jahren kreiert haben. Darunter auch ein 1920 Schloss Johannisberg Riesling Goldlack, den ein großer Liebhaber nach einer Weinversteigerung Anfang März im Kloster Eberbach für 18.000 Euro nun sein Eigen nennen darf.

Die rebsortenreinen, exklusiven Weine von Schloss Johannisberg mit ihrem gebietstypischen, authentischen und individuellen Charakter haben heute rund um den Globus begeisterte Anhänger. Sie stehen auf den Karten der besten gastronomischen Adressen der Welt und erzielen bei internationalen Weinwettbewerben regelmäßig höchste Ergebnisse und Honorierungen. Im Jahr 2019 zählte dazu unter anderem die Höchstwertung von 100 Punkten durch James Suckling, einen anerkannten Weinkritiker und ehemaligen Chefredakteur der Zeitschrift „Wine Spectator“, für die 2018er Schloss Johannisberger Riesling Purpurlack Beerenauslese. Außerdem ging im selben Jahr die Auszeichnung „Best of Show“ im Rahmen des großen internationalen Weinpreises Mundus Vini an den 2018er Schloss Johannisberger Riesling Grünlack Spätlese als besten restsüßen Riesling Deutschlands.

Über Schloss Johannisberg

Die Fürst von Metternich-Winneburg’sche Domäne Schloss Johannisberg im Rheingau gilt als das älteste Riesling-Weingut der Welt. Das Weingut vereint Tradition und Handwerk mit modernem Weinbau. Als Gründungsmitglied des VDP gehört Schloss Johannisberg zu den weltweit renommiertesten Weingütern. Die Weine des Riesling-Spezialisten findet man international an den ersten gastronomischen Adressen.

Weitere Informationen unter www.schloss-johannisberg.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.