Dienstag, 26. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 130297

BKK Faktenspiegel: Gesundheit in der Alltagswelt

Bielefeld, (lifePR) - Die sehr kontroverse Medienberichterstattung über die Schweinegrippe hat die Bevölkerung in starkem Maße verunsichert. So will sich nur knapp ein Drittel der Bevölkerung impfen lassen. Aber auch ohne das H1N1-Virus haben viele Menschen im Alltag oft Probleme mit ihrer Gesundheit.

Im letzten Winter wurden 18.700 Menschen aufgrund eines Grippe-Infektes ins Krankenhaus eingewiesen. Damit war die Grippewelle im Winter 2008/2009 die stärkste seit dem Winter 2004/2005 mit 27.000 Klinikeinweisungen. Stress oder Burn-out dagegen haben das ganze Jahr über Konjunktur. So klagen 53 Prozent der Deutschen über beruflichen Stress und wünschen sich entsprechende Vorsorge- und Gesundheitsprogramme. Damit liegen die Deutschen im europäischen Vergleich im unteren Mittelfeld. Am meisten gestresst in Europa fühlen sich die Franzosen mit 67 Prozent und am wenigsten die Briten mit 45 Prozent.

Mit der vorliegenden Ausgabe des BKK Faktenspiegels wollen wir Ihnen eine Reihe von Hintergrundinformationen rund um das Schwerpunktthema "Gesundheit in der Alltagswelt" anbieten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

BPI zur Bundestagswahl

, Gesundheit & Medizin, Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e.V.

Der Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI) erklärt anlässlich der gestrigen Bundestagswahl: „Auch wenn nach dem Wahlergebnis schwierige...

Multiple Sklerose und Krankheitsverarbeitung

, Gesundheit & Medizin, AMSEL e.V., Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg e.V.

Am Mittwoch, den 11. Oktober, lädt AMSEL e.V. ab 18.30 Uhr zum Fachvortrag „Das Leben ist nicht fair – na und?“ ins DRK Vereinsheim, Lortzingstraße...

Rehabilitation schenkt Lebensjahre

, Gesundheit & Medizin, Deutsche Herzstiftung e.V.

Rund 75.000 Menschen mit einer Herzkrankheit gehen nach der Akutbehandlung in eine Rehabilitation. Sie machen gut sieben Prozent aller medizinischen...

Disclaimer