Bizarre Schönheit: Fuerteventura

Wüsten, Berge und weiße Strände per Rad erfahren

(lifePR) ( Köln, )
Wer das Besondere sucht, ist auf der zweitgrößten Insel der Kanaren richtig:

Fuerteventura hat neben langen Stränden und malerischen Bergdörfern auch Wüsten mit Saharasand zu bieten. Ob komplette Inseltour oder kleinere Routen - mit dem Rad lässt sich die Insel auf eigene Faust erkunden. Ein detaillierter Reisebericht auf www.radtouren.de stellt ausgewählte Routen mit ihren Sehenswürdigkeiten vor.

Eine zweitägige Rundtour über Fuerteventura eröffnet dem Radfahrer die urtümliche Lebenswelt der Einheimischen und ermöglicht Einblicke in die faszinierende Landschaft der Insel. Wem zwei Tage zu viel sind, kann sich eine interessante Teilstrecke oder eine der beiden beschriebenen Tagestouren auswählen: über Stock und Stein zur Nordküste oder zu den kilometerlangen Stränden an der Westspitze. Mit vielen nützlichen Informationen zu Einkehrmöglichkeiten, Streckenprofilen und Karten können sich Radbegeisterte ihre Tour individuell zusammenstellen.

Egal für welche Tour man sich entscheidet: Sonnenschein ist garantiert auf der Kanareninsel, die nur 100 Kilometer vom afrikanischen Kontinent entfernt liegt.

Weitere Informationen zu den Touren gibt's unter www.radtouren.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.