Montag, 23. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 69709

BGH: regelmäßige Überprüfung von Elektroanlagen in Mietwohnungen nicht notwendig

Berlin, (lifePR) - Vermieter sind nicht verpflichtet, die Elektroanlagen und -geräte regelmäßig durch einen Elektrofachmann überprüfen zu lassen. Auf ein entsprechendes Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH) vom 15. Oktober 2008 (Az. VIII ZR 321/07) weist die Eigentümerschutz-Gemeinschaft Haus & Grund Deutschland hin. "Dieses Urteil räumt Zweifel aus dem Weg: Der von dem Elektrohandwerk propagierte sogenannte 'E-Check' ist überflüssig", kommentiert Haus & Grund-Präsident Rolf Kornemann.

In dem vom BGH zu entscheidenden Fall kam es in der Küche der Mietwohnung zu einem Brand. Der Mieter behauptete, dass dieser Brand durch einen Kurzschluss in der Dunstabzugshaube zustande gekommen sei und klagte auf Schadensersatz. Der BGH entschied nun, dass dem Mieter kein Schadensersatzanspruch zusteht. Der Vermieter sei nicht verpflichtet, ohne konkreten Anlass die Elektroanlagen und -geräte regelmäßig einer Kontrolle zu unterziehen. Unberührt davon bleibe die Pflicht des Vermieters, die Mietsache in einem verkehrssicheren Zustand zu halten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Mobile Payment: Bezahlen mit dem Handy

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Mobile Payment – oder kurz mPayment – ist eine denkbar einfache Zahlungsmethode: Anstatt an der Kasse nach Bargeld oder EC-Karte zu kramen, bezahlt...

Während der Arbeit zum Arzt - erlaubt oder verboten ?

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Die erste Erkältungswelle hat uns erreicht. Wer von Husten, Schnupfen und Heiserkeit erwischt wurde geht morgens wohl lieber zum Arzt statt ins...

Wie sicher ist WLAN wirklich?

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Ohne Kabel ins Netz! Dank Wireless Local Area Network – kurz WLAN – ist das seit Jahren möglich. Doch die Verschlüsselung von WLAN-Netzwerken...

Disclaimer