Montag, 22. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 60891

BGH-Beschlüsse zu Stromnetzentgelten

Haus & Grund Deutschland begrüßt Beschränkung für Stromkonzerne

(lifePR) (Berlin, ) Der Bundesgerichtshof (BGH) hat heute in sechs Beschlüssen die Preiskalkulation des Stromkonzerns Vattenfall für die Durchleitung von Strom durch seine Netze gerügt. Der Präsident von Haus & Grund Deutschland, Dr. Rolf Kornemann, sagte: "Mit diesen Beschlüssen stärkt der BGH den Wettbewerb auf dem Strommarkt. Für die Endverbraucher steigt die Hoffnung, dass damit auch der Strompreis sinken wird."

Kornemann wies zudem darauf hin, dass auch der Staat selbst seinen Teil zur Senkung des Strompreises beitragen muss. Hier sei an die Absenkung der Stromsteuer oder einen ermäßigten Mehrwertsteuersatz auf Strom zu denken. "Andere europäische Staaten entlasten dadurch ihre Stromverbraucher seit Jahren", sagte Kornemann.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Aus der Not in den Teufelskreis: Jobcenter-Darlehen

, Verbraucher & Recht, Deutscher Schutzverband gegen Diskriminierung e.V.

Wer Hartz IV beziehen muss, kann keine Rücklagen bilden. In Notlagen hilft das Jobcenter mit einem zinslosen Darlehen. Die schnelle Finanzhilfe...

Was ist beim Einkaufen erlaubt?

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Egal, ob Sie einmal die Woche einen organisierten Einkauf absolvieren oder fast täglich noch schnell nach der Arbeit für das Abendessen einkaufen...

Mutige Entscheidung

, Verbraucher & Recht, Bund der Selbständigen (BDS) Bund der Selbständigen (BDS) c/o Seehotel Schlierseer Hof

Völlig überraschend hat der Bund der Selbständigen (BDS) Ortsverband Schliersee heute sein Traditionsfest “Schlierseer Straßenfest” am 17. Juni...

Disclaimer