Freitag, 20. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 654580

Reinhardt: Neue Landesregierung muss sich im Klinikbereich Finanzierungs- und Strukturproblemen stellen

Landesdelegiertenversammlung bestätigt Führungsteam

Berlin, (lifePR) - Dr. Klaus Reinhardt bleibt Vorsitzender des Hartmannbundes in Westfalen-Lippe. Die Delegierten des Landesverbandes bestätigten den 56-jährigen niedergelassenen Allgemeinmediziner aus Bielefeld ebenso einstimmig im Amt wie seinen Stellvertreter Dr. Hans-Peter Peters. Ein neues Gesicht gibt es bei den Beisitzern: Mit Max Christian Tischler ist ab sofort auch ein junger Assistenzarzt im Vorstand vertreten. Reinhardt ließ keinen Zweifel daran, dass sich der Hartmannbund auch weiterhin als wichtiger Impulsgeber für die Gesundheitspolitik auf Kammer- und KV- Ebene, aber auch im Bereich der Landespolitik verstehe.

Für die neue Landesregierung hatten die Delegierten denn auch gleich eine klare Forderung parat: Das Land müsse (endlich) die erforderlichen Finanzmittel für die notwendigen Investitionen im stationären Sektor bereitstellen. Die bislang praktizierte „Finanzierung nach Haushaltslage“ gefährde nachhaltig die Qualität der Versorgung von Patientinnen und Patienten. In diesem Zusammenhang signalisierte der Hartmannbund gleichzeitig Offenheit für eine konstruktive und ehrliche Diskussion über die Anzahl der Krankenhausstandorte. Eine zielgerichtete Schwerpunktsetzung in den Ballungszentren und eine sinnvolle Zusammenlegung von Kliniken dort, wo sich die gemeinsame Nutzung unter dem Aspekt einer wohnortnahen und qualitativ hochwertigen Versorgung anbiete, seien dabei neben möglichen ökonomischen Fragestellungen die entscheidenden Parameter. Dabei gelte stets die Devise „Personal statt Beton“, betonte Reinhardt. Die Verlagerung ökonomischen Drucks auf ärztliches und pflegerisches Personal sei inakzeptabel.

Hartmannbund - Verband der Ärzte Deutschlands e.V.

Der Hartmannbund - Verband der Ärzte Deutschlands e.V. ist der einzige freie Verband, der die beruflichen, wirtschaftlichen und sozialen Interessen aller Ärzte, Zahnärzte und Medizinstudierenden in Deutschland - unabhängig vom Fachgebiet, ob niedergelassen, angestellt oder im öffentlichen Gesundheitsdienst tätig - vertritt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Pollenalarm statt Aprilwetter

, Gesundheit & Medizin, Klafs GmbH & Co. KG

Gerade wenn es wie in diesem Jahr gefühlt eine Ewigkeit dauert, bis sich der Frühling endlich gegen den Winter durchsetzt, genießen wir es natürlich...

Neuer §20-Kurs „Fit im Job“

, Gesundheit & Medizin, HUR Deutschland GmbH

HUR bietet für ein großes Thema ein starkes Konzept: „Starker Rücken - fit im Job“ heißt der neue §20-Kurs, den der Hersteller medizinischer...

Herzkranke Kinder und Erwachsene beim traditionellen Staffellauf beim Düsseldorf Marathon

, Gesundheit & Medizin, Bundesverband Herzkranke Kinder e.V.

Herzkrank und Marathon? Möglich ist alles und gemeinsam ist es zu schaffen! Am 29.04.2018 sind beim METRO Marathon Düsseldorf zahlreiche Staffel-Läuferinnen...

Disclaimer