Jede Stimme für die Verkürzung des Krankenpflegepraktikums zählt!

Bundestags-Petition jetzt bis zum 23. Juni online

(lifePR) ( Berlin, )
Medizinstudierende und Ärzte, aber auch alle anderen Bürger Deutschlands können sich ab sofort per Mausklick für die Verkürzung des für das Medizinstudium obligatorischen Krankenpflegepraktikums von drei auf zwei Monate einsetzen. Insgesamt sechs Wochen lang läuft die vom Hartmannbund initiierte Online-Petition beim Deutschen Bundestag (bis 23. Juni).

Aus Sicht des Hartmannbundes reicht ein zweimonatiges Krankenpflegepraktikum (entspricht circa 320 Arbeitsstunden), wie es in der vorherigen Approbationsordnung für Ärzte festgelegt war, zum Erwerb eines grundlegenden Verständnisses der Arbeit der Pflegekräfte und des Stationsablaufes in der Klinik vollkommen aus - insbesondere vor dem Hintergrund des ohnehin überdurchschnittlich langen Studiums. Stärker als bisher sollen dabei ausdrücklich die hohe Qualität der möglichst einheitlich definierten Ausbildungsinhalte sowie das Kennenlernen und gegenseitige Wertschätzen der Berufsfelder im Fokus stehen. "Damit Krankenpflegepraktikanten nicht - wie nach wie vor viel zu häufig der Fall - drei Monate lang Hilfsarbeiten leisten müssen, fordern wir angehenden Ärzte eine strukturierte Ausbildung, wie sie in der von uns erstellten und von diversen Pflegeeinrichtungen empfohlenen 'Checkliste Krankenpflegepraktikum' vorgesehen ist", sagte Kristian Otte, Vorsitzender des Ausschusses Medizinstudierende im Hartmannbund.

"Wir brauchen so viel wie möglich Unterstützung, damit unser Vorhaben von der Politik ernst genommen wird", appellierte Otte an alle Kommilitonen, Ärzte und weitere Befürworter der Forderung.

Die Online-Petition des Hartmannbundes beim Deutschen Bundestag finden Sie hier:
https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;petition=17829;sa=sign.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.