Donnerstag, 25. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 154976

Schlichten ist besser als richten

Handwerkskammer Wiesbaden schlichtet in 456 Fällen

(lifePR) (Wiesbaden, ) Die Schlichtungsstelle der Handwerkskammer Wiesbaden zur außergerichtlichen und kostensparenden Beilegung von Streitigkeiten zwischen Handwerkern und Auftraggebern wurde im Jahr 2009 in 456 Fällen (Vorjahr 454) um Vermittlung gebeten. Die Schlichtungsstelle ist Bestandteil der kammereigenen Rechtsberatung. Sie kann von den rund 24.500 Handwerksbetrieben im Bezirk der Handwerkskammer Wiesbaden (Ober-, West- und Mittelhessen), aber auch von Auftraggebern kostenfrei in Anspruch genommen werden.

Die Vermittlungstätigkeit ist Hauptgeschäftsführer Harald Brandes zufolge zeitintensiv, da teilweise Ortstermine durchgeführt würden und die Beteiligten sich häufig erst nach langer Verhandlung zu einer Einigung entschließen. "Es ist so erfreulicher, dass auch im vergangenen Jahr in einem Großteil der Fälle die Differenzen durch Einschaltung der Schlichtungsstelle beigelegt werden konnten". Dadurch würde nicht nur Zeit und Geld gespart, sondern auch die Gerichte entlastet.

215 Sachverständige aus 43 Handwerksberufen

Brandes verweist in diesem Zusammenhang auch auf die Sachverständigendatenbank (www.svd-handwerk.de), in der alle 215 öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen aus 43 Handwerksberufen und drei handwerksähnlichen Gewerben gelistet seien.

Die Schlichtungsstelle ist telefonisch unter 0611 136-168 oder per E-Mail unter schlichtungsstelle@hwk-wiesbaden.de zu erreichen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Grillen und feiern auf Balkon und Terrasse

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Sommer, Sonne, Feiertag und Wochenende! Viele machen den Freitag nach Christi Himmelfahrt frei und freuen sich auf ein paar tolle Sonnenstunden...

Sanktionen: Diskussion über Willkür und Gesetzeswidrigkeit

, Verbraucher & Recht, Deutscher Schutzverband gegen Diskriminierung e.V.

Wer nicht spurt, wird bestraft, oder: wer Hartz IV bezieht und nicht hört, wird sanktioniert. Die Jobcenter bestrafen dabei ganz unterschiedlich,...

Freiluftveranstaltungen: Die Tricks der Taschendiebe

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Frühling und Sommer locken wieder viele Besucherinnen und Besucher auf Feste und andere Veranstaltungen unter freiem Himmel. Leider ziehen diese...

Disclaimer