Sonntag, 22. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 159945

Endspurt: Am 15. Mai ist Anmeldeschluss für die neuen Meisterkurse

Mainz, (lifePR) - Die neuen Meisterkurse der Handwerkskammer Rheinhessen begin-nen Ende August, Anmeldeschluss ist 15. Mai. Der Meisterbrief im Handwerk ist und bleibt ein grundlegendes Qualifikationszertifikat. Die wichtigsten Gründe für die Entscheidung zum Meister sind bessere Verdienstmöglichkeiten, berufliche Unabhängigkeit (Selbstständigkeit), die Übernahme von Führungsverantwortung, sowie hohes Ansehen in der Öffentlichkeit.

Die für alle Handwerke zu absolvierenden Fächer Recht/Wirtschaft sowie Berufs- und Arbeitspädagogik werden in Vollzeit (knapp 5 Wo-chen) oder in Teilzeit (9 Monate) angeboten. Die Vollzeitkurse finden in Mainz-Hechtsheim (Januar, Februar, Mai und Oktober) und in Worms (Januar und Oktober) statt. In beiden Orten laufen zudem die Teilzeitkurse.

Die Fachkurse im Rahmen der Meisterausbildung werden berufsbe-gleitend angeboten für: Dachdecker, Elektrotechniker, Feinwerkme-chaniker, Friseure, Installateure- und Heizungsbauer, Kraftfahrzeug-techniker, Maler und Lackierer, Maurer- und Betonbauer, Metallbauer, Steinmetz- und Steinbildhauer, Tischler sowie Zimmerer. Fachkurse in Vollzeitform werden für die Damen- und Herrenschneider sowie für die Friseure angeboten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Frauenpower beim Landesentscheid der Maler und Lackierer in Mannheim

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Angereist kamen sie aus Calw, Munderkingen und Tauberbischofsheim, aber auch aus Waghäusel, Heidelberg oder Ladenburg: und alle wollten sie gewinnen....

#ArbeitsmarktSachsen - Positive Aussichten auf 2018

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Die stabile Konjunktur führt auch im kommenden Jahr zu einer weiterhin positiven Entwicklung auf dem sächsischen Arbeitsmarkt. Das geht aus der...

Praxisorientierte Ausbildung von Fachkräften für die Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung Brandenburgs

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Am 5. Oktober 2017 besuchte Andrea Kubath, Referatsleit­erin im Ministerium des Inneren und für Kommunales des Landes Brandenburg (MIK), die Lehrveranstaltun­g...

Disclaimer