Auf Entdeckungstour bei der "Wirtschaftsmacht. Von nebenan" - Wirtschaftsminister Meyer besucht erneut Betriebe des Lübecker Kammerbezirks

(lifePR) ( Lübeck, )
Das Handwerk hat mit seinen 31.426 Betrieben, rund 159.000 Mitarbeitern und 16.234 Lehrlingen in Schleswig-Holstein seinen festen Platz in Wirtschaft und Gesellschaft. Aus diesem Grund sind Wirtschaftsminister Reinhard Meyer seine regelmäßigen Betriebsbesuche ein wichtiges Anliegen.

Heute besuchte er vier Handwerksbetriebe der unterschiedlichsten Gewerke in Begleitung vom Präsidenten der Handwerkskammer Lübeck, Günther Stapelfeldt: „Wir freuen uns sehr über diese gemeinsame Tour. Der direkte Kontakt und Austausch mit den Betrieben ist wichtig – für beide Seiten! Die ausgewählten Betriebe haben heute wiedermal die Vielfalt und die Leistungsfähigkeit des Handwerks aufgezeigt und uns einen Blick hinter ihre Kulissen gewährt.“

Los ging die Entdeckungstour in Bargteheide bei der Dohmen & Ardelt Tischlerei GmbH & Co.KG. Seit zehn Jahren setzt die selbstbenannte „Tischlerei für Anspruchsvolle“ außergewöhnliche Innenausbauprojekte in die Tat um und fertigt Möbel nach Wunsch an. Die beiden Geschäftsführer führten Meyer und Stapelfeldt durch ihren Betrieb und ließen sie die aktuellen Arbeiten begutachten.

Eine kurze Zwischenstärkung gab es für den hohen Besuch aus Politik und Handwerk in Halstenbek. Hier hieß Bäcker Schlüter die Herren in seiner Backstube willkommen. Jürgen Schlüter besitzt insgesamt neun Filialen und setzt das Familienunternehmen mittlerweile in vierter Generation fort.

Weiter führte die Tour heute auch in außergewöhnliche Gewerke. So ist beispielsweise Gerhard Lutz mit seiner Firma GL Spezialverglasung GmbH Marktführer in der Verglasung von Schienenfahrzeugen in Deutschland und ganz Europa. Aber auch das Thema Yachtverglasung gehört zu dem Tätigkeitsschwerpunkt des Betriebs, von dem sich Meyer heute ein eigenes Bild machen konnte.

Der letzte Besuch fand in Pinneberg bei Torsten Köhler statt. In seinem kleinen Studio bietet der Holzblasinstrumentenbauer alles von Kleinreparaturen oder Generalüberholungen an Instrumenten, bis hin zu Umbauten und dem direkten Instrumentenverkauf an.

Reinhard Meyer äußerte sich am Ende des Tages begeistert über die gesamte Tour: „Die Einblicke in die Betriebe haben mir einmal mehr die Stärke unserer Handwerksbetriebe vor Augen geführt. Sie alle übernehmen erfolgreich unternehmerische Verantwortung und zeigen großes Engagement bei der Ausbildung junger Menschen und bei der Qualifizierung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie sind außerdem offen, traditionelle Verfahren mit kreativen Ideen und innovativen Lösungen zu verbinden, um so neue Wege zu beschreiten. Das Handwerk ist damit ein zentraler Bestandteil unserer schleswig-holsteinischen Wirtschaft.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.