Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 882860

Handwerkskammer für Ostfriesland Straße des Handwerks 2 26603 Aurich, Deutschland http://www.hwk-aurich.de/
Ansprechpartner:in Frau Wiebke Feldmann +49 4941 179736
Logo der Firma Handwerkskammer für Ostfriesland
Handwerkskammer für Ostfriesland

Arbeitserfahrung im Ausland sammeln

Als Azubi kann man die Welt entdecken: Mit der Mobilitätsberatung der Handwerkskammer geht es als Praktikant in andere Länder

(lifePR) (Ostfriesland, )
Auch Berufsstarter können während und nach der Ausbildung für einen Lernaufenthalt ins Ausland gehen. Sowohl in Europa als auch weltweit stehen viele Möglichkeiten offen. Im Berufsbildungsgesetz steht, dass bis zu einem Viertel der Lehrzeit in einem fremden Land verbracht werden darf. Voraussetzung dafür ist, dass der Chef zustimmt, denn: Der Aufenthalt wird als Bestandteil der Ausbildung anerkannt und die Lehrzeit verlängert sich dadurch nicht.

„Eine Teilnahme steigert die Attraktivität als Ausbildungsbetrieb und als Arbeitgeber“, sagt Mobilitätsberaterin Kirsten Grundmann von der Handwerkskammer Oldenburg. Ihre Beratungsleistungen stehen auch Handwerksbetrieben aus dem ostfriesischen Kammerbezirk zur Verfügung. Sie unterstützt bei der Organisation, Durchführung und bei der Suche nach passenden Fördermitteln. Die Teilnehmer – das zeigen die Rückmeldungen – gewinnen an Selbstvertrauen und wachsen an neuen Herausforderungen. Andere Arbeitsmethoden und fremde Techniken erweitern ihren Horizont. Zudem erwerben sie interkulturelle Kompetenzen und Fremdsprachenkenntnisse.

Den Betrieben rät Kirsten Grundmann, die Vorteile eines Azubi-Praktikums in einem anderen Land auch in Pandemiezeiten weiterhin im Blick zu behalten. „Auslandspraktika sind unter bestimmten Voraussetzungen wieder möglich“, so Grundmann. Über ihr Netzwerk kann sie fast für jedes Gewerk Plätze vermitteln. Beispielsweise kann es mit dem Programm „Sindbad“ nach Italien, Schweden, Spanien, Irland, Dänemark, Finnland oder Malta gehen. Finanzielle Unterstützung gibt es unter anderem durch das EU Förderprogramm Erasmus+.

Interessierte können sich direkt an Kirsten Grundmann unter der Telefonnummer 0441 232-275 oder per E-Mail grundmann@hwk-oldenburg.de wenden. Die kostenfreie Beratung wird durch das Bundesprogramm „Berufsbildung ohne Grenzen“ ermöglicht.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.