Aufsichtsrat der Hamburg Commercial Bank verlängert vorzeitig Verträge für CEO und CRO

(lifePR) ( Hamburg, )
Der Aufsichtsrat der Hamburg Commercial Bank AG (HCOB) verlängerte in seiner gestrigen Sitzung vorzeitig die Verträge des Chief Executive Officers (CEO) Stefan Ermisch (54) bis zum Jahresende 2023 sowie des Chief Risk Officers (CRO) und stellvertretenden CEO Ulrik Lackschewitz (52) bis Mitte 2023.

Mit diesen Wiederbestellungen bestätigt der Aufsichtsrat die exzellente Arbeit von Stefan Ermisch und Ulrik Lackschewitz in den vergangenen Jahren und stellt Kontinuität für die Zukunft der HCOB als privatisierte Geschäftsbank sicher. Beide Vorstandsmitglieder werden mit diesen Vertragsverlängerungen auch nach abgeschlossener Transformation und über den Anfang 2022 geplanten Eintritt in den BdB (Bundesverband deutscher Banken) hinaus in der Führungsspitze der Bank bleiben. 

„Stefan Ermisch hat die Hamburg Commercial Bank sehr erfolgreich durch die bisherige Transformation gesteuert und damit eine der anspruchsvollsten Aufgaben in der deutschen Bankenbranche vorbildlich gemeistert. Ich bin überzeugt, dass wir mit ihm auch den richtigen CEO für unsere Zukunft als Geschäftsbank und Spezialfinanzierer an Bord haben“, sagte  Juan R. Incíarte, Aufsichtsratsvorsitzender der Hamburg Commercial Bank. „Ich freue mich zudem, dass auch der langjährige CRO und stellvertretende CEO Ulrik Lackschewitz die Bank weiterhin auf ihrem Weg begleitet – mit diesem starken und stabilen Führungsteam ist die HCOB für die noch vor uns liegenden Herausforderungen in der Finanzindustrie bestens aufgestellt.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.