Montag, 22. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 61154

Gesamte Gütesicherung Ingenieurholzbau vom RAL anerkannt

(lifePR) (Berlin, ) Mit dem Abschluss des Erweiterungsverfahrens für die Gütesicherung Ingenieurholzbau wurde am 6. August 2008 vom RAL - Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V. die Gütesicherung Ingenieurholzbau in allen 3 Teilen anerkannt. Das RAL-Gütezeichen 405 für den Ingenieurholzbau kann somit in seiner Gesamtheit verliehen werden. Die Gütesicherung spricht nicht nur ausführende Holzbauunternehmen an, sondern auch Architektur- und Ingenieurbüros, welche im Ingenieurholzbau tätig sind. Der dritte und letzte Teil der besonderen Güte- und Prüfbestimmungen gilt für die Planung von Ingenieurholzbauten nach den Merkmalen der HOAI für Architekten (Objektplanung) in den Leistungsphasen 5 - 8 und für Ingenieure (Tragwerksplaner) in den Leistungsphasen 1 - 6. Die besonderen Güte- und Prüfbestimmungen gelten nur in Verbindung mit den allgemeinen Güte- und Prüfbestimmungen Ingenieurholzbau. Diese legen die übergeordneten Anforderungen an die Gütesicherung fest und verweisen in die jeweiligen besonderen Güte- und Prüfbestimmungen für die Errichtung von Ingenieurholzbauten (Teil I), die Herstellung von Bauteilen des Ingenieurholzbaus (Teil II) und die Planung von Ingenieurholzbauten (Teil III).

Mit dem RAL-Gütezeichen 405 deckt die Gütegemeinschaft Holzbau - Ausbau - Dachbau e.V. einen weiteren, besonders wichtigen Fachbereich des Zimmerei- und Holzbaugewerbes ab. Durch die Einführung des Gütezeichens Ingenieurholzbau sorgt die Gütegemeinschaft Holzbau - Ausbau - Dachbau e.V. dafür, dass nachweislich hoch qualifizierte Planungsbüros und Holzbauunternehmen nicht nur für Fachleute, sondern auch für die privaten wie öffentlichen Auftraggeber zu erkennen sind.

Josef Schlosser, Vorsitzender im Fachbereich Ingenieurholzbau des Bundes Deutscher Zimmermeister , bezeichnete die Güte- und Prüfbestimmungen für den Ingenieurholzbau als einen Meilenstein für den qualitativ hochwertigen Holzbau, welcher in enger Abstimmung und Zusammenarbeit zwischen Architekten, Ingenieuren und Zimmermeistern im ausführenden Holzbauunternehmen stattfinden müsse. "Durch die von der Gütegemeinschaft Holzbau - Ausbau - Dachbau e.V. geschaffene Gütesicherung für den Ingenieurholzbau ist so der Brückenschlag zwischen Planung und Ausführung gelungen."

Weitere Informationen zur Gütesicherung finden Sie im Internet auf der Homepage der Gütegemeinschaft Holzbau - Ausbau - Dachbau e.V. unter:

www.ghad.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

starmix intensiviert seine Kooperation mit den Barbarossa-Thermen Göppingen

, Bauen & Wohnen, Electrostar GmbH

Ganz im Sinne des Kunden testet ELECTROSTAR/starmix derzeit in den Barbarossa-Thermen Göppingen seine neuen AirStar-Haartrockner: Gemeinsam mit...

Wenn alles einfach ist: Kreativer Bad-Komfort

, Bauen & Wohnen, SPLASH Büro

Die Zahnpastatube ist schon wieder vom Waschtischrand abgestürzt, die morgendliche Dusche endete erneut mit blauen Flecken an den Ellbogen. Es...

Schläuche, B2B-Service und Sonderanfertigen bei Sani-Flex

, Bauen & Wohnen, Sani-Flex.de

Gewerbliche Kunden haben üblicherweise andere Ansprüche als private Kunden. Als erfahrener Partner unterstützt Sani-Flex Industrie, Handwerk...

Disclaimer