lifePR
Pressemitteilung BoxID: 370043 (Grimme-Institut)
  • Grimme-Institut
  • Eduard-Weitsch-Weg 25
  • 45768 Marl
  • http://www.grimme-institut.de
  • Ansprechpartner
  • Henning Severin
  • +49 (2365) 9189-57

Journalistische Plattform für Migrantinnen und Migranten

Das Projekt "media4us" sucht Nachwuchskräfte für die Bereiche "Heimat", "Kultur" und "Politik"

(lifePR) (Marl, ) Nach dem gelungenen Start der Website www.media4us.de vor einigen Wochen sucht die Redaktion engagierte Nachwuchs-Autorinnen und -Autoren mit Migrationshintergrund, die auf Honorarbasis eigene Texte, Audiobeiträge, Videos oder Fotoreportagen veröffentlichen. Das Projekt "media4us" will damit Migrantinnen und Migranten eine Plattform in den Medien bieten.

Die Website www.media4us.de orientiert sich inhaltlich an drei Bereichen: "Heimat", "Kultur" und "Politik". Mit dem Begriff "Heimat" verbindet jeder etwas anderes - egal ob ein bestimmter Ort in Deutschland oder der Welt, ein Gefühl oder ein Geruch. Gesucht werden hier Alltagsgeschichten, Reportagen und auch Porträts über bekannte oder unbekannte Menschen mit Migrationshintergrund.

In der Rubrik "Kultur" geht es nicht nur um Medien-Tipps, TV-, Kino- und Literaturkritiken, sondern auch um Berichte und Reportagen. Auch Sport, Musik und regionales Essen gehören dazu. Im Bereich "Politik" fokussieren sich die Beiträge mit Hintergrundberichten und Nachrichten zu Migration und Partizipation in den Bereichen Bildung, Recht, Wirtschaft, Wissenschaft, Gesellschaft und Medien. In der Themenwahl sind die Autorinnen und Autoren frei. Interessierte Nachwuchsjournalisten, die für media4us schreiben wollen, können sich an Ann Katrin Thöle (Grimme-Institut) wenden.

Ebenfalls im Rahmen von "media4us" wurde im Sommer der europäische Fotowettbewerb "Zeig's uns! Kulturelle Vielfalt im Bild" gestartet, bei dem visuelle Eindrücke von Migration gesucht wurden. Der Gewinner des deutschen Wettbewerbs, Walter Korn aus München, konnte sich in einem zweiten, europäischen Vergleich gegen 23 andere Wettbewerber aus den Niederlanden, Belgien, Großbritannien, Schweden, Ungarn, Tschechien und Italien durchsetzen. Die Fotos des deutschen Wettbewerbs sind auf der Website www.media4us.de zu sehen.

"media4us" ist ein europäisches Projekt zur Förderung einer ausgewogenen und fairen Darstellung der gesellschaftlichen Vielfalt in den Medien. Dazu wurde in einigen Teilnehmerländern eine Projektzeitung veröffentlicht, die bislang rund fünf Millionen Leserinnen und Leser erreicht hat. Die digitalen Versionen stehen auf der europäischen Website www.media4us.de zur Verfügung.

Kooperationspartner von "media4us" sind MiGAZIN und die neuen Deutschen Medienmacher.

Mit Unterstützung durch:

European Fund for the Integration of 3rd country nationals