Freitag, 24. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 660912

Auf dem #mobltcamp werden neue Mobilitätskonzepte aus unterschiedlichen Blickwinkeln diskutiert

Jedes neue Auto ein Stück Infrastruktur

Berlin, (lifePR) - In Berlinfindet heute zum ersten Mal das #mobltcamp statt, eine neue Plattform rund um Mobilität und Technologie, die Greenberg Traurig mit initiiert hat und als Hauptsponsor unterstützt.

Impulse gaben Dr. Kay Lindemann, Geschäftsführer des Automobildachverbands VDA und Klaas Wilhelm Bollhöfer, Chief Evangelist von The unbelievable Machine Company. Klaas Wilhelm Bollhöfer stellte fest, dass mit jedem produzierten Auto ein Stück neue Infrastruktur geschaffen wird. Die größten Herausforderungen der Zukunft lägen darin, diese Strukturen zu gestalten, zu betreiben und Lösungen für dringende Fragen wie Datentransfer oder Datensicherheit zu entwickeln. Ein zentraler Punkt sei dabei die Fähigkeit, Dinge zu „verlernen", denn bei Zukunftstechnologien wie dem autonomen Fahren gehe es auch darum, bisherige Vorstellungen, in diesem Fall vom Autofahren, abzulegen und neu zu entwickeln.

Das #mobltcamp zeichnet sich durch Aktualität und Aktivität aus. Die Teilnehmer können Themen vorschlagen, Programminhalte mitbestimmen und so die Agenda gemeinsam gestalten. Bei der Sessionplanung wurde ein breites Spektrum gepitcht, das von autonomen LKWs über Mobilitäts- und Fahrzeugdaten, Seamless Mobility, Big und Small Data bis hin zum neuen Gesetz über automatisiertes Fahren reichte.

„Die große Teilnehmerzahl und die enorme Bandbreite an Sessions zeigt, dass wir in ganz neuen Dimensionen denken müssen, wenn wir über die Mobilität der Zukunft sprechen. Mobilitätsthemen sind längst nicht mehr nur in ihren eigenen Industrien verankert, sondern über Aspekte wie Datenschutz oder künstliche Intelligenz eng mit technologischen Entwicklungen verknüpft. Das #mobltcamp ist eine ideale Plattform für den branchenübergreifenden Austausch", sagt Dr. Dieter Neumann, Leiter der Branchengruppe Infrastruktur bei Greenberg Traurig Germany.

Mehr Infos und aktuelle Tweets zum Barcamp finden Sie bei Twitter unter #mobltcamp und auf der Webseite www.mobltcamp.de.

Greenberg Traurig Germany, LLP

Greenberg Traurig ist eine führende internationale Transaktionskanzlei an weltweit 38 Standorten. In Deutschland beraten über 50 Anwälte schwerpunktmäßig Transaktionen in den Branchen Immobilien, Technologie & Telekommunikation, Medien & Entertainment sowie Infrastruktur.

Die Kanzlei zeichnet sich durch ihren integrierten Beratungsansatz aus, der juristische Kompetenz mit umfassenden Branchenkenntnissen verbindet. Dafür werden die Anwälte von führenden Anwaltsverzeichnissen regelmäßig empfohlen. Das vom Handelsblatt veröffentlichte "Best Lawyers Ranking" zeichnete das Team 2017 erneut mit dem Qualitätssiegel "Deutschlands beste Anwälte" aus.

Greenberg Traurig wurde 1967 in den USA gegründet. Weltweit beraten 2000 Anwälte in den USA, Europa, Asien und Lateinamerika innovative Unternehmen.

Weitere Informationen finden Sie auf www.gtlaw.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

BMW Group investiert 200 Millionen Euro in Kompetenzzentrum Batteriezelle

, Mobile & Verkehr, BMW AG

. - Technologiekompetenz in Entwicklung und Produktion der Batteriezelle im Fokus - Fünfte Generation des E-Antriebs integriert Elektromotor,...

Wirklich ausgezeichnet: Opel Astra ist "Autoflotte TopPerformer 2017"

, Mobile & Verkehr, Opel Automobile GmbH

Flexibel, geräumig, mit Top-Technologien ausgestattet und dabei sportlich-elegant auf den ersten Blick: Damit ist der Opel Astra genau der Richtige...

Fördergelder für mehr Sicherheit und Qualität – Forschungsprojekt „Robot – Straßenbau 4.0“

, Mobile & Verkehr, Bundesanstalt für Straßenwesen

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) fördern mit dem Projekt „Robot...

Disclaimer