Donnerstag, 25. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 64723

International Verträge professionell verhandeln

(lifePR) (Tübingen, ) Besser verhandeln lohnt sich, denn nirgendwo im "Business" kann so viel so schnell gewonnen oder verloren werden wie bei Vertragsverhandlungen

In zahlreichen Industrie- und Dienstleistungsbereichen agieren Unternehmen heutzutage in einer Vielzahl von Ländern, um dort neue Absatz- und Produktionsmärkte zu erschließen. Diese Entwicklung fördert internationale Kooperationen und Geschäftsbeziehungen. Vertragsverhandlungen und Vertragsgestaltungen auf internationaler Ebene gehören deshalb zunehmend zum Alltag deutschsprachiger Manager.

"Die Verhandlung mit Partnern anderer Nationalitäten setzt ein großes Maß an Flexibilität und Verständnis voraus. Es ist für den unternehmerischen Erfolg ent-scheidend, die unterschiedlichen Verhandlungsmethoden und Vertragsgepflogenheiten zu erkennen und ihre Hintergründe zu verstehen", weiß Bernd K. Zeutschel, Geschäftsführer des Premium-Seminarveranstalters Global Competence Forum. Damit sich Manager die Besonderheiten bei internationalen Vertragsverhandlungen bewusst machen und im Einzelfall erfolgreich anwenden können, bietet Global Competence Forum die Veranstaltung "International Verträge professionell verhandeln" erneut an. "International zu verhandeln ist selbst für auslandserprobte Unternehmen und für erfahrene Global Player jedes Mal wieder eine neue Herausforderung", erläutert Bernd K. Zeutschel. "Es können viele, zunächst nicht erwartete Hindernisse auftreten. Vor allem wegen der nationalen Eigenheiten, die den Verhandlungsstil und Verhandlungsrhythmus der ausländischen Geschäftspartner sowie deren Art, Verträge zu entwerfen, wesentlich beeinflussen, ist größte Vorsicht geboten."

Auch das Zusammenspiel von Vertragsentwurf und Vertragsverhandlung gewinnt zusehends an Bedeutung. Im Bereich von Vertragsverhandlungen wird zumeist der Verhandlungstaktik zu wenig Bedeutung beigemessen. Dies führt dazu, dass viel "aus dem Bauch heraus" verhandelt wird. Instinkte stellen sicherlich keinen Fehler dar, jedoch sollten sich Unternehmer bewusst machen, auf welche Weise im jeweiligen Land verhandelt wird. "Diese Fähigkeit ist die wichtigste Grundlage, denn wer einen Vertrag entwerfen und gestalten kann, ist nicht automatisch auch in der Lage, diesen erfolgreich zu verhandeln", so Bernd K. Zeutschel.

"International Verträge professionell verhandeln" vermittelt den Teilnehmern auf praxisorientierte Weise, wie sie sich sicher auf internationalem Parkett bewegen. Zu den Seminarinhalten zählen unter anderem die Unterschiede von Vertragsverhandlungen zwischen In- und Ausland, die Eigenheiten in der Kommunikation in verschiedenen Ländern sowie wichtige Rechts- und Vertragsterminologien der englischen Sprache. Die erworbenen Kenntnisse können von den Teilnehmern in verschiedenen Praxis-Workshops direkt umgesetzt und perfektioniert werden. Unternehmen, die häufig am Abschluss von internationalen Verträgen beteiligt sind, wird die Kombination mit dem Seminar "International Verträge erfolgreich und effizient gestalten" empfohlen.

Bei Interesse an "International Verträge professionell verhandeln" ist nachfolgend der nächste Termin und Veranstaltungsort genannt: am 25./26. November 2008 in Frankfurt. Das Seminarprogramm ist im Internet unter http://www.gcforum.de/broschure_INVV.pdf aufrufbar. Aufgrund limitierter Teilneh-merzahlen empfiehlt der Veranstalter eine frühzeitige Buchung des Seminars.

Global Competence Forum organisiert Konferenzen und Trainings zu aktuellen Ma-nagementthemen sowie internationale Fach- und Länderseminare. Weitere Fir-men- und Seminarinformationen sind erhältlich unter: Schlossbergstraße 10, D-72070 Tübingen, http://www.gcforum.com .

Broschüre "International Verträge professionell verhandeln" http://www.gcforum.de/broschure_INVV.pdf

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Die Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen ist eine große Herausforderung

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Der sächsische Arbeitsmarkt entwickelt sich positiv. Die Beschäftigung steigt und deshalb sind immer weniger Menschen arbeitslos gemeldet. Doch...

Roadshow der Diakonie macht am 30. Mai 2017 an der Geschwister-Scholl-Realschule in Bad Urach Station

, Bildung & Karriere, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Roadshow der Diakonie Württemberg macht am 30. Mai 2017 an der Geschwister-Scholl-Realschule in Bad Urach Station. Mitarbeitende der Diakonie...

Logistikbranche wächst - jetzt für internationale Logistik qualifizieren

, Bildung & Karriere, Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen

Wer sich berufsbegleitend für internationale Logistik weiterqualifizieren möchte, kann sich am Freitag, den 09. Juni ausführlich über das Fernstudium...

Disclaimer