lifePR
Pressemitteilung BoxID: 686807 (GEWOBA Aktiengesellschaft Wohnen und Bauen)
  • GEWOBA Aktiengesellschaft Wohnen und Bauen
  • Rembertiring 27
  • 28195 Bremen
  • http://www.gewoba.de
  • Ansprechpartner
  • Christine Dose
  • +49 (421) 3672-244

Auszeichnung im Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2018 für die GEWOBA - "Gelungene Architektur für den Menschen"

(lifePR) (Bremen, ) Innovativ, nachhaltig und architektonisch wertvoll: Dies sind die Kriterien des Deutschen Nachhaltigkeitspreises, der seit zehn Jahren von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V. verliehen wird. In der Kategorie „Nachhaltiges Bauen“ hat es der serielle Neubau „Bremer Punkt“ unter die Top 3 geschafft.

Für die Jury stellt der Bremer Punkt „eine intelligente Lösung für bezahlbaren Wohnraum sowie gesellschaftlich wie stadträumlich gelungene Strategien für die urbane Quartiersentwicklung dar, die auf fast alle mittleren und größeren Städte in Deutschland sowie Europa übertragbar sind.“

Pilotprojekt für serielle Holzhybridbauweise

Der vom Planungsbüro LIN Architekten Urbanisten aus Berlin entwickelte Punkthaustyp zeigt exemplarisch, wie die Siedlungen der fünfziger- und sechziger Jahre mit kostengünstigem, qualitätsvollem und seriellem Wohnungsbau aufgewertet werden können. Die nachhaltige Hybridholzbauweise ermöglicht dank Vorfertigung der Geschosselemente und durchdachter Logistik eine kurze Bauzeit. Zudem wurden für das Gebäude  22 Grundrissvariationen entwickelt, die in über 60 Kombinationen angeboten werden können. Damit bietet der Neubau ein hohes Maß an Individualisierung und ermöglicht, das Angebot  in bestehenden Quartieren  zu ergänzen, beispielsweise mit barrierefreien Seniorenwohnungen, mit Räumen für gemeinschaftliches Wohnen oder Wohnungen für unterschiedlichste familiäre Lebenssituationen. Diese Qualitäten werden mit der Top Drei-Platzierung gewürdigt. "Mit dem Bremer Punkt haben wir einen Weg gefunden, Neubau energieeffizient, generationengerecht und bezahlbar zu gestalten – ohne dabei den individuellen Bedarf vor Ort aus den Augen zu verlieren. Die Wertschätzung in diesem hochwertigen  Wettbewerb für Nachhaltiges Bauen ist eine weitere Bestätigung, dass wir vieles richtig gemacht haben“, so die GEWOBA-Projektleiterin und Architektin, Corinna Bühring. Dreimal wurde der Bremer Punkt bereits realisiert, weitere „Punkte“ sind in Planung.

In dieser bundesweiten Auswahl unter die drei Favoriten gekommen zu sein, ist für den GEWOBA Vorstandsvorsitzenden Peter Stubbe mehr als eine Würdigung. „Wir freuen uns sehr, unter der Vielzahl bemerkenswerter deutscher Bau-Projekte zu den drei Besten gezählt zu werden und danken allen, die dies ermöglicht haben: unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, den Büros und  allen am Bau Beteiligten, namentlich auch der Stadtplanung und Bauaufsicht.“ so Stubbe.

Dr. Joachim Lohse, Senator für Umwelt, Bau und Verkehr sowie Aufsichtsratsvorsitzender der GEWOBA ergänzt: „Der Bremer Senat ist froh, mit der GEWOBA ein Unternehmen an seiner Seite zu haben, das nicht allein für die Versorgung breiter Bevölkerungsschichten mit bezahlbarem Wohnraum sorgt, sondern zugleich auch Nachhaltigkeitsthemen wie Klimaschutz, Barrierefreiheit und demographischen Wandel in seinem täglichen Handeln verinnerlicht hat. Ich danke dem Vorstand und den Mitarbeitern der GEWOBA und gratuliere allen am Projekt Bremer Punkt Beteiligten von ganzem Herzen.“

Weiterführende Links:

Weitere Informationen zur Preisverleihung finden Sie unter: https://www.nachhaltigkeitspreis.de/wettbewerbe/bauen/

Vorstellung des Projekts Bremer Punkt der Nominierten GEWOBA
https://www.youtube.com/watch?v=nL_poBhNfUQ

Informationen zum Neubau der GEWOBA:
http://www.gewoba.de/leistungen/neubau-stadtentwicklung/

Eine 18minütige Baudokumentation über den Bremer Punkt:
https://www.youtube.com/watch?v=P3I0eGs952k