Sonntag, 17. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 678110

Hegau-Jugendwerk: Fahrrad-Aktion 2017 spart 3,4 Tonnen CO2 ein

Gailingen, (lifePR) - Auch in diesem Jahr sind die Mitarbeiter des Hegau-Jugendwerks in Gailingen bei der „Fahrrad-Aktion“ kräftig in die Pedale getreten. Am Ende hatten 19 Mitarbeiter ihre Autos stehen gelassen und sind stattdessen mit dem Fahrrad zur Arbeit gefahren – stolze 9.308 Kilometer kamen so an 817 geradelten Tagen zusammen.

Das wurde auch in diesem Jahr belohnt: Wer bei der Aktion mitmachte, durfte am Ende auf einen der attraktiven Gewinne hoffen. Seit 2009 ruft Dr. Klaus Scheidtmann, Ärztlicher Direktor des Hegau-Jugendwerks, seine Mitarbeiter in den Sommermonaten Juni, Juli und August auf, das Auto stehen zu lassen und mit dem Fahrrad zur Arbeit zu kommen. Auch in diesem Jahr hieß es wieder: Radeln für die eigene Fitness und zum Wohle der Umwelt. Wer sich an der Aktion beteiligte, dessen Teilnahmelos lag in der Glückstrommel ; all jene, deren einfacher täglicher Arbeitsweg mehr als zehn Kilometer beträgt, durften gar zwei Lose in den Lostopf legen.

Aus diesem zog Patientenkind Yasir jetzt am Ende des Radel-Sommers die glücklichen Gewinner. Über den Hauptpreis, einen Gutschein über 400 Euro, gestiftet von der Firma Zweirad Joos in Radolfzell, durfte sich Armin Einwächter freuen. Den zweiten Preis, einen Gutschein über 100 Euro, gestiftet von der Unfallkasse Baden-Württemberg, hatte sich Georg Weber erradelt. Auch der dritte Preis, einen Gutschein über 50 Euro kam von der UKBW, ihn erhielt H. Wagner. Fahrradhelme im Wert von 40 Euro, gestiftet von der Unfallkasse Baden-Württemberg und dem Hegau-Jugendwerk, gewannen Monika Haag, Georg Weber, Pete-Guy Spencer und Jörg Rinninsland.

Dr. Scheidtmann freute sich, dass seine umwelt- und fitnessfreundliche Idee auch in diesem Jahr auf so fruchtbaren Boden fiel. Nach seinen Berechnungen hatten die HJW-Mitarbeiter mitgeholfen, 3,4 Tonnen CO2 einzusparen. Der anwesende stellvertretende Geschäftsführer der Firma Zweirad Joos, Christoph Alf, freute sich, mit der Aktion den Fahrradverkehr gestärkt zu haben. Er zollte allen Teilnehmern großen Respekt, denn Gailingen liegt bekanntermaßen hinter dem Berg, den es auf dem Weg zur Arbeit zu bewältigen gelte. Die Unfallkasse Baden-Württemberg und das Fahrradhaus Joos sind übrigens von Anfang an als Partner der Aktion dabei.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Ökumenische Konsultation christlicher Kirchen in Italien" gebildet

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

In Italien hat sich am 5. Dezember erstmals ein interkonfessionelles Gremium gebildet, das vorerst den Namen „Ökumenische Konsultation christlicher...

Mitarbeiter der Novitas BKK sammeln für die Tafel

, Medien & Kommunikation, NOVITAS BKK

Die Mitarbeiter der Novitas BKK haben durch den Kauf der sogenannten „Tafelschokolade“ über 800 Euro für die Tafel Duisburg eingenommen. „Unsere...

Update zum 6. Online Print Symposium 2018

, Medien & Kommunikation, Bundesverband Druck und Medien e.V.

Das Online Print Symposium ist weiter auf Wachstumskurs: in diesem Jahr werden über 300 Gäste aus aller Welt erwartet. Ein hoch attraktives Programm...

Disclaimer