Samstag, 21. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 682453

"Weihnachten im Schuhkarton" startet Online-Packen

Bis 30.11. per Mausklick mehr als einen Glücksmoment schenken

Berlin / Graz, (lifePR) - Die Abgabefrist für Päckchen von „Weihnachten im Schuhkarton“ ist abgelaufen: Ab dem 16. November nehmen Abgabestellen keine Pakete mehr für die diesjährige Sammlung von „Weihnachten im Schuhkarton“ entgegen. Über 400.000 Mal hatten Päckchenpacker seit 1. Oktober auf der Internetseite der Aktion nach einem Abgabeort in ihrer Nähe geschaut. „Wie viele Kinder wir dank der Geschenke dieses Jahr letztlich erreichen können, wissen wir dann rund um Nikolaus“, sagt Sprecher Tobias-B. Ottmar. Nachzügler und Spätentschlossene können ihre Geschenkpakete noch bis 30. November auf dem Postweg an die Büros von Geschenke der Hoffnung in Berlin oder Graz schicken. Zudem gibt es für Personen mit knappem Zeitbudget wieder die Möglichkeit, unter www.online-packen.de sein Päckchen digital auf den Weg zu bringen. Freiwillige füllen dann die Schatzkisten in der Berliner Weihnachtswerkstatt.

Freiwillige machen Päckchen versandfertig
„Es wäre schade, wenn wir nicht auch denen noch eine Chance geben würden ihr Paket abzugeben, die es aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr zur Abgabestelle geschafft haben. Sobald die letzten Pakete dann bei uns eingegangen sind, werden sie von Freiwilligen nochmal durchgesehen und für den Versand nach Osteuropa vorbereitet“, erklärt Robert Tepaß, Leiter der Weihnachtswerkstatt.

Spätentschlossene können noch online mitpacken oder spenden
Eine gute Alternative zum „klassischen Schuhkarton“ bietet der Oskar (Online-Schuhkarton) – nicht nur für Spätentschlossene, sondern auch für die, die keine Zeit und Muße haben, selbst ein Päckchen zu packen. Für eine Spende von 33 Euro kann ausgewählt werden, welches Kind beschenkt und welche Inhalte der Schuhkarton besitzen soll. Im vergangenen Jahr wurden mehr als 5.000 Geschenke online gepackt. Zudem sei man auch weiterhin auf Geldspenden angewiesen, teilt Geschenke der Hoffnung mit. Damit werden die Transporte in die Empfängerländer, die Schulung der Ehrenamtlichen im In- und Ausland, Qualitätssicherung und Transparenzwesen finanziert. Der Betrag kann online unter www.weihnachten-im-schuhkarton.org oder über folgende Bankverbindung überwiesen werden: Pax Bank eG, Geschenke der Hoffnung, IBAN: DE12 3706 0193 5544 3322 11, Verwendungszweck: 300500 + Adresse (für Zuwendungsbestätigung).
Spender aus Österreich nutzen diese Bankverbindung: IBAN: AT51 1860 0000 1602 0919, BIC: VKBLAT2L, Projektnummer: 300500/Weihnachten im Schuhkarton.

Über „Weihnachten im Schuhkarton“
„Weihnachten im Schuhkarton“ ist Teil der internationalen Aktion „Operation Christmas Child“ des christlichen Hilfswerks Samaritan’s Purse. Träger im deutschsprachigen Raum ist das christliche Werk Geschenke der Hoffnung. Im vergangenen Jahr wurden weltweit rund 11,5 Millionen Kinder in etwa 100 Ländern durch die Aktion erreicht
 

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Vielfalt schmecken + entdecken"

, Familie & Kind, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Lecker, bunt, gesund: Essen für Kita-Kinder muss schmecken und vielfältig sein.  Dafür setzen sich Kitas deutschlandweit ein. Eltern, Erzieherinnen...

Zahl der Hungernden weltweit wieder gestiegen

, Familie & Kind, World Vision Deutschland e.V

Jeder dritte Mensch ist fehlernährt. Das zeigen die Ergebnisse des Global Nutrition Reports 2017, der gestern von einem Bündnis deutscher Hilfsorganisationen...

6. Familientreffen des pulmonale hypertonie e.v. in Königswinter bei Bonn vom 5.-7. April 2018

, Familie & Kind, Pulmonale Hypertonie (PH) e.V.

Zum sechsten Mal veranstaltete der gemeinnützige Selbsthilfeverein pulmonale hypertonie e.v. mit Sitz in Rheinstetten bei Karlsruhe ein Treffen...

Disclaimer