»Hexenritt und Drachentöne« eröffnet am 3. September die neue Spielzeit in Görlitz

Mit »Piazzolla Stagioni« starten Hexe Hillary und Co. ins verflixte siebte Jahr der Jungen Konzertreihe

(lifePR) ( Görlitz, )
Die Junge Konzertreihe steht vor ihrer siebten Saison. Hoffentlich wird es kein »verflixtes 7.Jahr«, denken sich Hexe Hillary und ihre Mitstreiter. Obwohl sie energisch abstreiten würden, in diesen Fragen auch nur im Ansatz abergläubisch zu sein, können sie eine gewisse Nervosität nicht verbergen. Es kommt deshalb darauf an, schon das Auftakt-Konzert einen vollen Erfolg werden zu lassen. Mit der Neuen Lausitzer Philharmonie im Rücken und Ulrich Kern am Pult, sind die Voraussetzungen dafür zweifellos nicht einmal schlecht. Das musikalische Programm sagt ihnen nicht viel, was normalerweise auch unproblematisch ist. Doch da gibt’s dann doch noch etwas, das sie ungewollt in Unruhe versetzt. Von zweimal vier Jahreszeiten ist die Rede bzw. soll zu hören sein. Und,  als wäre das noch nicht genug, gibt ihnen der Untertitel mit seiner seltsamen Botschaft Rätsel auf: „Mach mal halblang, Kalender!“ Offenbar muss man wieder auf alles gefasst sein, auch auf das Beste...!

Theater Görlitz – Großer Saal
So., 03.09., 10:00 Uhr              
Theater Zittau – Große Bühne
So., 04.017.09., 15:00 Uhr
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.