Donnerstag, 23. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 131876

Faires im Advent verbindet Süd und Nord

Neuer GEPA-Adventskalender mit Krippenmotiv aus Malwettbewerb

(lifePR) (Wuppertal, ) Weihnachtlich und fair: Die Süßigkeiten aus Fairem Handel verbinden verschiedene Welten in Süd und Nord. Das kirchlich getragene Fair Handelsunternehmen GEPA - The Fair Trade Company bietet hier eine breite Palette - vom bio-fairen Adventskalender mit Krippenmotiv, dem "wahren" Nikolaus, dem Geschenkkarton mit Wein und hochwertigen Schokoladenspezialitäten, Schokodragees oder dem Set mit weihnachtlich aromatisierter Trinkschokolade. Daneben hat die GEPA auch "Klassiker" wie Spekulatius und Pfeffernüsse im Programm.

Der 10-jährige Aaron Wild aus Recklinghausen freute sich besonders, dass sein fröhlich-farbiges Krippenbild jetzt den neuen GEPA-Adventskalender schmückt . Im letzten Jahr hatten GEPA und Fair Trade Verein bei einem Aktionstag zum Fairen Handel im Kölner Schokoladenmuseum das Titelbild mit einem Malwettbewerb gesucht. Jetzt besuchte Aaron mit seiner Familie die GEPA-Zentrale in Wuppertal und erhielt von GEPA-Geschäftsführer Thomas Speck den fertigen Adventskalender überreicht. Rund 70 000 Stück hat die GEPA produzieren lassen, die in Deutschland und teils in Österreich vertrieben werden.

Sarah Wiener: "Fair bringt mehr - nicht nur zur Weihnachtszeit"

Die Fernsehköchin Sarah Wiener ist auf der Rückseite des GEPA-Kalenders mit dem Kalender vom Vorjahr abgebildet. Sie unterstützt den Fairen Handel: "Fair bringt einfach mehr, besonders für die Kinder der Bauern, von denen die GEPA ihren Bio Kakao bekommt. Sie können zum Beispiel endlich zur Schule gehen. Und es gibt gesundes Gemüse und Obst im Garten der Familie für leckere Mahlzeiten. Ich finde faire Bio Schokolade zum Anbeißen - und nicht nur zur Weihnachtszeit."

Vom "wahren Nikolaus" im Bischofsgewand

Auch dieses Jahr ist der "wahre Nikolaus" mit Bischofsstab und Mitra wieder sehr gefragt. Ihn gibt es in Weltläden sowohl in Bio-Vollmilch im 28- und 60-Gramm-Format und als Bittervariante "Noir" im 40-Gramm-Format. Daneben bietet die GEPA auch einen handbemalten Bio Schoko-Bischof (Vollmilch) als 50-Gramm-Confiserie-Artikel. Die Schokobischöfe sollen an den heiligen Namensgeber aus Myra erinnern, der wegen des kommerziellen Weihnachtsmannes oft in Vergessenheit gerät. Der Katholische Deutsche Frauenbund in Bayern macht sich für den "wahren Nikolaus" stark und wirbt mit einer Postkartenaktion "Für mich - das Original" auch mit einem Schokobischof der GEPA.

Kakao und Zucker aus Fairem Handel

Den Biorohkakao für die fairen Schokoladenprodukte liefern beispielsweise Kakaogenossenschaften aus der Dominikanischen Republik oder Peru. Der Zucker stammt von Organisationen aus Paraguay oder von den Philippinen. Durch die garantierten Mehrpreise sowie Fair Trade- und Bio-Aufschläge, die die GEPA den Genossenschaften zahlt, können die Kakao- und Zuckerbauern die starken Schwankungen am Weltmarkt besser abfedern und ihren Familien Perspektiven bieten.

Große Auswahl an fairem Christbaumschmuck in Weltläden

In den Weltläden gibt es auch eine große Auswahl an Christbaumschmuck z. B. aus Recyclingmaterial sowie dekorative Accessoires und weihnachtliche Geschenkartikel. Unter www.gepa.de findet man mit der Weltladensuchmaschine den entsprechenden Weltladen in der Nähe

Bezugsquellen

Schokosaisonprodukte der GEPA sind - solange Vorrat reicht - in Weltläden, Firmenkantinen und Bildungseinrichtungen erhältlich. Im GEPA-Onlineshop unter www.gepa.de kann man unter anderem den Adventskalender und das Gourmet-Geschenkset "Wein und Schokolade" bestellen.

GEPA - The Fair Trade Company

Die GEPA handelt als größte europäische Fair Handelsorganisation seit mehr als 30 Jahren mit Genossenschaften und sozial engagierten Privatbetrieben aus Lateinamerika, Afrika und Asien. Durch faire Preise und langfristige Handelsbeziehungen haben die Partner im Süden mehr Planungssicherheit. Hinter der GEPA stehen Misereor, der Evangelische Entwicklungsdienst (eed), die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland (aej), der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), das Kindermissionswerk "Die Sternsinger" und die evangelische Hilfsaktion "Brot für d ie Welt".

Preise und Auszeichnungen:

- TOP 3 Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2009 in der Kategorie "Deutschlands nachhaltigster Einkauf" (Oktober 2009)
- Goldmedaille der Verbraucherinitiative "Nachhaltiges Einzelhandelsunternehmen 2009 (September 2009)
- Wuppertaler Wirtschaftspreis 2009 (Oktober 2009)
- Fairtrade Award 2009 (September 2009)
- Urteil "starkt engagiert" von Stiftung Warentest zur sozialen und ökologischen Unternehmensverantwortung (Mai 2009)

Mitgliedschaften:

- World Fair Trade Organization (WFTO)
- European Fair Trade Association (EFTA)
- Forum Fairer Handel Deutschland (FFH)

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

www.moluna.de –Trendthema Puzzle als eigene Kategorie!

, Freizeit & Hobby, Moluna GmbH

Der große Hit auf der Nürnberger Spielwarenmesse 2017 hat viele Besucher überrascht: Ein Trend in diesem Jahr – PUZZLEN! Was kurz nach unseren...

10. Oster-Tanzgala - Weltklasse Tanzsport am 15. April 2017 in Bad Harzburg

, Freizeit & Hobby, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Tanzsport in Bad Harzburg hat beim Casino-Tanzclub Rot-Gold e.V. seit 50 Jahren Tradition. So veranstaltet der Verein bereits seit mehr als 48...

Besucherrekord in den Bensheimer Bädern

, Freizeit & Hobby, GGEW, Gruppen-Gas- und Elektrizitätswerk Bergstraße Aktiengesellschaft

2016 war ein erfolgreiches Jahr für die Bensheimer Bäder, die von der GGEW AG betrieben werden. Das Basinus-Bad kann einen Besucherrekord vermelden....

Disclaimer