Aus GARDEUR wird Atelier GARDEUR

Neuer Markenauftritt des Mönchengladbacher Hosenspezialisten

(lifePR) ( Mönchengladbach, )
Ein Jahr lang schärfte der Hosenspezialist GARDEUR seinen Markenkern hinter den Kulissen. Pünktlich zur Düsseldorfer Modemesse CPD SIGNATURES vom 4. bis 6. Februar präsentieren die Mönchengladbacher nun ihren neuen Markenauftritt "Atelier GARDEUR". "Als einziger vollstufiger Hosenspezialist Deutschlands können wir jeden Entwicklungsschritt der Hose selbst abdecken - vom eigenen Design über eigene Schneidereien bis zur eigenen Wäscherei. In unserem Atelier stecken wir also mehr kreatives und handwerkliches Know-how in jede einzelne Hose als andere Unternehmen. Das zeigen wir nun auch in unserem Außenauftritt", sagt Gerhard Kränzle, CEO der GARDEUR GmbH.

Der Fokus der Außenkommunikation liegt klar auf dem Produkt, seinen Details und seinem Herkunftsort, dem Atelier GARDEUR. Dies zeigt sich an allen Kontaktpunkten der Marke - vom Auftritt am Point of Sale und in den Showrooms über die Website bis zum Logo, das nun der Zusatz "Atelier" ergänzt. Ab der Saison Herbst/Winter 2012 kommt die aktuelle Kollektion mit dem neuen Produktlabeling in den Handel. "Unsere Hosen richten sich an eine sehr wert- und qualitätsorientierte Zielgruppe. Daher rücken wir verstärkt den Zusatznutzen unserer Produkte in den Vordergrund", so Kränzle. Den Auftakt zum neuen Markenauftritt bilden die Messepräsentation auf der CPD sowie ein 36-seitiges Kollektionsmagazin. Mit einer Auflage von rund 80.000 Stück richtet sich das Magazin an Geschäftsführer, Einkäufer und Verkäufer des Modehandels. Eingesetzt wird es als Beileger der großen Textilfachzeitschriften sowie als Directmailing. Darüber hinaus informiert ein innovatives "Virtuelles Atelier GARDEUR" die GARDEUR Handelspartner über die Details des neuen Markenkerns.

"Ich bin überzeugt, dass eine Marke von innen heraus entsteht und gelebt werden muss. Daher haben wir die Marke bewusst und vertrauensvoll in die Hände unserer Mitarbeiter gelegt, die den gesamten Markenkern wie auch den Markenauftritt entwickelt haben", sagt Gerhard Kränzle. Bei der Umsetzung wird GARDEUR unterstützt von der Hamburger Agentur Orca im Hafen (Kampagne, Handelsmarketing), der Düsseldorfer Agentur ZWO rundum kommunikation (Website) und business4brands, Duisburg (Events, "Virtuelles Atelier GARDEUR"). Die Markenkernanalyse und deren Realisierung begleitete das Institute of Brand Logic, Innsbruck.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.