Das neue Karneval-Partyfässchen von Gaffel hat Samba "em Blot"

Brasilianerin Anna Anjos gestaltete exklusiv das neue Motiv

(lifePR) ( Köln, )
Das neue Karneval-Partyfässchen von Gaffel kann Samba. Passend zum diesjährigen Sessionsmotto "Fastelovend em Blot - he un am Zuckerhot" hat eine der bekanntesten brasilianischen Illustratorinnen das 5 Liter Fass exklusiv für Gaffel gestaltet.

Anna Anjos lebt in São Paulo und interpretiert konventionelle Produktflächen für viele große Unternehmen wie Adidas, Samsung, Moleskine, Coca-Cola oder Nestlé künstlerisch neu. Der prägende Stil der 27-Jährigen mit fantastischen, bunt fröhlichen und ehrlichen Motiven, macht sie zudem zu einer der gefragtesten Künstlerinnen ihres Genres weltweit.

Schon von klein auf kam sie durch ihren Vater mit der Illustration in Berührung. Sie studierte Design an der Belas Artes de São Paulo und war anschließend bei verschiedenen Werbeagenturen tätig. Heute arbeitet sie freiberuflich als Illustratorin und bildende Künstlerin.

"Das Karneval-Partyfässchen ist für uns jedes Jahr eine Herzensangelegenheit", sagt Thomas Deloy, Geschäftsleitung Marketing und PR der Privatbrauerei Gaffel. "In dieser Session schlagen wir eine künstlerische Brücke zwischen den beiden Karnevalshochburgen. Dass wir dabei Anna Anjos für die Gestaltung gewonnen haben, macht uns besonders stolz."

So ist das Partyfässchen von Anna Anjos geprägt von bunten Farben, allerlei Blumen und viel Kamelle. Selbstverständlichen finden in diesem Dschungel des Frohsinns das Dreigestirn und Sambatänzerinnen ihren Platz. Und eine Seilbahn verbindet Dom und Zuckerhut. Das Ganze im Stil von Anna Anjos, naiv fröhlich und fantastisch gleichermaßen.

Den Kontakt zu Anna Anjos stellte die Agentur Kaune, Sudendorf her, die sich schon für vergangene Sondereditionen des 5 Liter-Partyfässchens verantwortlich zeigte. In enger Zusammenarbeit entstand das kölsch-brasilianische Fastelovend-Motiv.

Dass auch die aktuelle Sessions-Ausgabe wieder ein Hit sein wird, steht für alle Beteiligten schon jetzt fest. Zweimal musste aufgrund von Vorbestellungen nachproduziert werden. Dabei wurde ein Teil für den Export geordert -nach Brasilien.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.