Freitag, 23. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 665750

Neue Stellvertreter in der Chefredaktion der Braunschweiger Zeitung

Essen/Braunschweig, (lifePR) - David Mache und Harald Likus übernehmen in der Chefredaktion der Braunschweiger Zeitung zusätzliche Verantwortung.

David Mache (35) übernimmt ab sofort die Funktion des Stellvertreters des Chefredakteurs der Braunschweiger Zeitung. Nach dem Studium der Journalistik an der Universität Dortmund arbeitete er zunächst als Assistent der Chefredaktion der Braunschweiger Zeitung und ist dort seit 2013 Leitender Redakteur für Redaktionsmanagement. Diese Aufgabe nimmt David Mache auch weiterhin wahr. „Mit Herrn Mache übernimmt ein Journalist von hoher Qualifikation, der zugleich ein Teamplayer mit großer Projektkompetenz ist, die Stellvertretung des Chefredakteurs“, sagt Armin Maus (53), Chefredakteur der Braunschweiger Zeitung.

Harald Likus (49) übernimmt mit sofortiger Wirkung die Funktion des weiteren stellvertretenden Chefredakteurs. Likus studierte Geschichte, Publizistik und Politologie in Göttingen, volontierte bei der Goslarschen Zeitung und ist seit 2006 Deskchef der Braunschweiger Zeitung. Diese Aufgabe nimmt er weiterhin wahr. „Harald Likus beweist als Deskchef hervorragendes Themengespür und hohe fachliche und menschliche Kompetenz. Er ist als wesentliche Schnittstelle zur Zentralredaktion Berlin der FUNKE MEDIENGRUPPE mitverantwortlich für die hohe Qualität der Zusammenarbeit zum Nutzen unserer Leser“, sagt Armin Maus.

Claas Schmedtje (42), Geschäftsführer des BZV Medienhauses, sagte: „Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, Mitarbeiter innerhalb der Gruppe und des Unternehmens aufzubauen. Wir haben damit Führungskräfte gewonnen, deren Leistung herausragend ist.“

Stellvertretender Chefredakteur war bis zum 31. Juli 2017 Thomas Roth, der als Chefredakteur zum Trierischen Volksfreund wechselte.

FUNKE MEDIENGRUPPE GmbH

Die FUNKE MEDIENGRUPPE ist auf dem Weg, das beste Medienhaus in Deutschland zu werden. Der Fokus liegt auf zwei Geschäftsfeldern: Regionalmedien sowie Frauen- und Programmzeitschriften. Mehr als 1.500 Journalisten und rund 4.000 "Medienmacher" arbeiten bei FUNKE. In Deutschland gibt das Unternehmen Tageszeitungen in Berlin, Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Thüringen heraus, darunter "Berliner Morgenpost", "Braunschweiger Zeitung", "Hamburger Abendblatt", "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" und "Thüringer Allgemeine". Im Magazinbereich gehört FUNKE zu den größten Anbietern. Zum Portfolio zählen Titel wie "Hörzu", "Gong", "TV Digital", "die aktuelle", "Frau im Spiegel" oder "Bild der Frau". Hinzu kommen zahlreiche Rätsel- und Spezialzeitschriften sowie Lebensart-Magazine. An allen ihren Tageszeitungsstandorten gibt die FUNKE-Gruppe die jeweils führenden Anzeigenblätter heraus. In NRW hält FUNKE Mehrheitsbeteiligungen an lokalen Radiosendern. Darüber hinaus ist das Unternehmen auch auf dem österreichischen Zeitungsmarkt engagiert ("Kronen Zeitung", "Kurier").

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Ausland und Export für Handwerksbetriebe

, Medien & Kommunikation, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Lohnt sich ein Auftrag im Ausland für meinen Betrieb? Wie finde ich Kunden oder Lieferanten im Ausland? Welche Förderungen kann ich von der Europäischen...

Fortbildungen für Ehrenamtliche: Wertschätzende Kommunikation

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Die Lokale Anlaufstelle für das Ehrenamt beim Vogelsbergkreis informiert darüber, dass am Samstag, 10. März, die Fortbildung " Wertschätzende...

Keine Vor- oder Nachteile bei möglicher Auskreisung erkennbar

, Medien & Kommunikation, Handwerkskammer Reutlingen

Die Handwerkskammer Reutlingen hält an ihrer durch den Vorstand eingenommenen Position zur geplanten Auskreisung der Stadt Reutlingen fest, strikt...

Disclaimer