Profiverträge für drei weitere Top-Talente

(lifePR) ( Mainz, )
Der 1. FSV Mainz 05 hat weitere Top-Talente aus seinem Nachwuchsleistungszentrum langfristig an sich gebunden. Die Offensivspieler Paul Nebel und Marlon Mustapha aus der U19 sowie Torhüter Marius Liesegang aus der U23 erhalten Profiverträge.

Paul Nebel erhält Vertrag bis 2024

Offensiv-Allrounder Paul Nebel erhält am Bruchweg einen Profivertrag bis 2024. Der erst 17-Jährige gehörte in der abgelaufenen Saison zu den Stammkräften der U19. In der abgebrochenen Spielzeit, welche das Team auf Rang zwei der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest abschloss, erzielte er in 19 Partien 5 Tore und lieferte zu 13 weiteren Treffern die Vorlage. Der deutsche Junioren-Nationalspieler gehörte bereits als 16-Jähriger zum Trainingskader der Profis.

Rouven Schröder: "Paul Nebel ist ein deutsches Top-Talent des Jahrgangs 2002, ein wendiger, giftiger, spiel- und laufstarker Offensivspieler. Er hat sich bereits in der vergangenen Saison im Trainingskader der Profis etabliert. Wir sind überzeugt, dass er diesen positiven Weg bei uns fortsetzt und seine nächsten Entwicklungsschritte gehen wird."

Marlon Mustapha erhält Vertrag bis 2024

Marlon Mustapha erhält am Bruchweg ebenfalls einen Profivertrag bis 2024. Gerade 19 Jahre alt geworden, erzielte der gebürtige Wiener und österreichische U19-Nationalspieler in der abgebrochenen Saison für die U19 der 05ER 11 Tore und bereitete 3 Treffer vor (Rang 3 in der Torjäger-Rangliste der Bundesliga Süd/Südwest).

Rouven Schröder: "Marlon Mustapha hat als Mittelstürmer ein spannendes physisches Profil. Er ist ein guter Zielspieler mit starker Präsenz in der Box und ausgesprochenem Torriecher. Wir sind gespannt, wie er mit diesen Qualitäten seine Entwicklung bei den Profis fortsetzen wird."

Marius Liesegang erhält Vertrag bis 2022

Torhüter Marius Liesegang erhält am Bruchweg einen Profivertrag bis 2022. Der 20-Jährige absolvierte in der vergangenen Saison für die U23 der 05ER 8 Partien in der Regionalliga Südwest und gehörte ebenfalls bereits zeitweise zum Trainingskader der Profis.

Rouven Schröder: "Marius Liesegang ist ein weiteres Torwart-Talent unseres Nachwuchsleistungszentrums. Er hat in der vergangenen Saison in der U23 einen Riesenschritt in seiner Entwicklung gemacht und hat dies im Winter-Trainingslager bei den Profis mit seinen Leistungen und auch als Charakter unterstrichen. Wir sind gespannt auf den weiteren Weg, den er bei uns gehen wird."

05ER setzen weiter konsequent auf eigene Talente

Der 1. FSV Mainz 05 setzt weiterhin konsequent auf die eigene Jugend. In der Saison 2019/20 zählte der 1. FSV Mainz 05 bereits zu den Top-Ausbildungsklubs in Europa. In der europäischen Rangliste der Vereine mit dem höchsten Kaderanteil selbst ausgebildeter "Local Player" belegen die 05ER Rang vier und sind Bundesliga-Spitze. Auch in der gerade beendeten Saison sind die 05ER mit den fünf in 91-Bundesliga-Partien eingesetzten Eigengewächsen in der Spitzengruppe der Liga.

Sportvorstand Rouven Schröder sagt: "Unsere Talente aus dem Nachwuchsleistungszentrum wie Ridle Baku, Leandro Barreiro, Jonathan Burkardt, Robin Zentner und Florian Müller gehören zu unseren Stammkräften in der Bundesliga und haben dort bereits ihre Duftmarken gesetzt, insbesondere auch in der Schlussphase der abgelaufenen Saison. Diesen Weg, unsere eigenen Talente zu fördern und zu Profis zu entwickeln, werden wir konsequent weitergehen. Unsere Top-Talente sind ein Versprechen für die Zukunft."

Die 05ER hatten bereits im Verlauf der Saison 2019/20 ihre U19-Nachwuchsspieler Niklas Tauer, Merveille Papela und Erkan Eyibil mit Profiverträgen ausgestattet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.