Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 877160

Friends Touristik Marketing GmbH & Co. KG Friedrichstrasse 15 60323 Frankfurt am Main, Deutschland http://www.friends-world.com
Ansprechpartner:in Frau Diana Wesser +49 69 2097760
Logo der Firma Friends Touristik Marketing GmbH & Co. KG
Friends Touristik Marketing GmbH & Co. KG

Entdecken Sie das Kulturerbe von Calvià

Die mallorquinische Gemeinde beherbergt ein breites kulturelles und architektonisches Angebot, das das reiche historische und künstlerische Kulturerbe widerspiegelt

(lifePR) (Frankfurt am Main, )
Die Ursprünge von Calvià reichen bis in prähistorische Zeiten zurück, da die Stadt aufgrund ihrer strategischen Lage im Mittelmeer ein Zufluchtsort für verschiedene Kulturen und Völker war. Dies hat dazu geführt, dass diese mallorquinische Gemeinde über ein reiches historisches und kulturelles Erbe verfügt, das an der gesamten Mittelmeerküste einzigartig ist. Dank der Bewahrung des Überlieferten können die Besucher die Wurzeln, die Lebensweise und die Besonderheiten der Geschichte Calviàs kennen lernen. 

Von der Bronzezeit über die Römerzeit, das Mittelalter und die Eroberung durch König Jaume I. bis in die heutige Zeit, Calvià ist ein Zeugniss der Spuren aller historischen Ereignisse,  und die perfekte Abrundung eines Besuches.

Archäologisches Erbe

Der archäologische Park Puig de sa Morisca ist ein mehr als 45 Hektar großes Areal, in dem die wichtigsten archäologischen Fundstätten Mallorcas zu sehen sind. Aufgrund seiner privilegierten Lage, mit einem herrlichen Blick auf die Ebene von Santa Ponça, Son Ferrer und El Toro, wurde es von verschiedenen Völkern besiedelt, und heute kann man die Überreste von Mauern, Talayots, Höhlen und Türmen bewundern. Darüber hinaus gibt es rund um den Park eine ganze Reihe von Siedlungen wie das Heiligtum von Es Fornets, den Talayot von Son Miralles oder den Turó de ses Abelles.

Erwähnenswert ist auch das Museum des archäologischen Parks Puig de sa Morisca. Das Museum, dessen Bau kurz vor dem Abschluss steht, hat eine Fläche von 1.500 m2 und ist auf zwei Etagen verteilt. Im Erdgeschoss des Museums befindet sich eine große Halle, in der die verschiedenen Räume untergebracht sind: der Saal für Wechselausstellungen, die Restaurierungs- und Archäologielabors, die Verwaltungsdienste des Museums, der Shop und das Café. Im Untergeschoss befinden sich der ständige Ausstellungsraum und die verschiedenen Lagerräume, in denen die archäologischen Sammlungen der Gemeinde Calvià ausgestellt und aufbewahrt werden. Dieses Museum wird ein kulturelles Zeugnis sein, das das gesamte touristische Angebot der Insel aufwerten wird.

Während der Bau des Parks abgeschlossen wird, werden auch andere Projekte im Park durchgeführt. Zum einen werden die 35 Hektar, aus denen der Park besteht, für öffentliche Besuche hergerichtet, zum anderen werden neue Wanderwege mit einer Länge von mehr als sechs Kilometern angelegt. Außerdem werden die sechs bestehenden Stätten sowie die neun ethnografischen Stätten überprüft und die fünf Aussichtspunkte im Park verbessert.

Andererseits wird in Zusammenarbeit mit der Universität der Balearen an der Einrichtung eines Gartens gearbeitet, in dem die Besucher spazierengehen und die Pflanzen sehen

können, die vor der Ankunft der Menschen auf Mallorca existierten. Es handelt sich um die Gestaltung eines ganzen Raums, der sich hinter dem Museum befindet und einen weiteren Besucherbereich des archäologischen Parks Puig de sa Morisca bilden wird. Der Park wird unter normalen Umständen von etwa 70.000 Menschen pro Jahr besucht, wobei die Herbst- und Frühjahrssaison die höchste Besucherdichte verzeichnet.

Andere Stätten, die ihre Pforten für Besucher geöffnet haben, sind Naveta Alemany (Magaluf), die navetiforme Siedlung Son Ferrer, die römische Villa von Sa Mesquida und die Stätten von s'Argolla, Sa Vinya und Ses Sínies.

Architektonisches Erbe

Um sich gegen alle Arten von Eindringlingen zu verteidigen, hat Calvià im Laufe seiner Geschichte große kriegerisch Festungen erbaut, die heute zum architektonischen Reichtum der Gemeinde gehören. Der Torre des Cap Andritxol, 180 Meter über dem Meeresspiegel, das Castellot de Santa Ponça oder die Türme von Portals Vells, Cala Figuera, Sa Porrassa oder Illetes sind einen Besuch wert.

Was die Architektur betrifft, so ist die Kirche seit jeher eine der Institutionen, die das größte historische Kulturerbe aufgebaut hat. Calvià ist da keine Ausnahme, und ein Beispiel dafür ist die Kirche San Juan Bautista in Calvià Vila. Diese Kirche, die von fast der ganzen Stadt aus zu sehen ist, überrascht jeden, der sie besucht, mit ihrer komplexen Architektur und der Vielfalt der Stile, die in ihr zu erkennen sind und die das Ergebnis einer langen Geschichte von Reformen sind.

Die Finca Galatzó ist eines der besten Beispiele für das Kulturerbe von Calvià. Dieses alte arabische Bauernhaus weist eine eigentümliche Dekoration aus der Mitte des 19. Jahrhunderts auf, die aus geometrischen und dekorativen Zeichnungen besteht, die die Wände eines großen rechteckigen dreistöckigen Gebäudes bedecken. Auf der linken Seite der Fassade befindet sich ein großer Rundbogen, der den Zugang zur Vorhalle und damit zum Innenhof ermöglicht.

Neben seiner architektonischen Einzigartigkeit wird ihr landschaftlicher Wert durch die großen terrassenförmig angelegten Anbauflächen vervollständigt und erheblich verändert, ebenso durch den Bau von Wegen zwischen den verschiedenen Getreideanbaugebieten mit hochkomplexen hydraulischen Systemen, Kalkbrennöfen usw.. Ein ganzes Bündel von Bauwerken zur Verbesserung der Produktivität des Landguts, die sich nicht nur durch ihre einzigartige Landschaft auszeichnen, sondern auch durch ihr Erbe und ihren historischen Wert, denn sie sind Zeugen von Lebensweisen und Traditionen, die Teil unserer jüngsten Geschichte sind.

Darüber hinaus können Besucher ihre Landschaften, ihre Vielfalt, ihr natürliches, historisches, ethnografisches, archäologisches und architektonisches Erbe, ihre Geheimnisse und ihre Legenden genießen.

https://www.visitcalvia.com

Über die Calvià-Stiftung

Die Fundación Calvià 2004 ist eine gemeinnützige Organisation, die sich aus öffentlichen und privaten Organisationen zusammensetzt und dessen Aufgabe die Verwirklichung von Zielen von allgemeinem Interesse der Gemeinde Calvià ist.

Das Hauptziel der Stiftung ist die Organisation, Förderung und Durchführung von Aktivitäten und Veranstaltungen sportlicher, kultureller, sozialer Art, die zur Förderung von Calvià als Reiseziel beitragen, insbesondere in der Zwischen- und Nebensaison, sowie alle Vorbereitungs-, Verbreitungs-, Werbe- und Ressourcenbeschaffungsaktivitäten jeglicher Art, mit vorzugsweise private und öffentliche Sponsoren, die für die Organisation der von der Stiftung durchgeführten Aktivitäten eingesetzt werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.