Mittwoch, 24. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 151886

Baubeginn für "N°195 Kudamm"

Fertigstellung des Büro- und Geschäftshauses bis Ende 2011

(lifePR) (Berlin, ) Mit der umfassenden Sanierung des Kellergeschosses und der Sicherung der Fundamente beginnen in dieser Woche die Baumaßnahmen für das Büro- und Geschäftshaus "N° 195 Kudamm" in Berlin. Die Bauzeit für das 100 Millionen Euro Projekt der FREO soll weniger als 20 Monate betragen. Nach seiner endgültigen Fertigstellung besteht das "N° 195 Kudamm" aus einem gläsernen Neubau und einem Ensemble von sanierten Altbauten, zu dem das denkmalgeschützte markante Hochhaus auf der Ecke Ku'damm / Bleibtreustraße gehört. Insgesamt entstehen 15.200 Quadratmeter hochwertige Büro- und Einzelhandelsflächen, Wohnungen sowie 146 Tiefgaragenstellplätze.

Durch den Einbau einer sogenannten "weißen Wanne" nach neuesten Standards werden als erstes die Bestandsgebäude von unten wasserdicht gemacht, bevor ab Frühsommer mit dem Abbruch des alten Parkdecks auch die Arbeiten für den Neubau in Angriff genommen werden. Sebastian Klatt, Leiter der Projektentwicklung der FREO: "Alle Arbeiten am "N°195 Kudamm" werden so zügig wie möglich durchgeführt, so dass für die Anwohner ein Minimum an Einschränkungen und Lärmbelästigung zu erwarten ist. Das Parkdeck kann noch bis zum Mai genutzt werden." Die Sanierung der Bestandsgebäude und der Tiefgarage sowie die Errichtung des Neubaus würden deshalb ohne Unterbrechung in einem Bauabschnitt durchgeführt. Für die Kellersanierung ist das Bauunternehmen Züblin AG beauftragt.

Im Hinblick auf die Vermarktung der Flächen ist Klatt optimistisch: "Die Nachfrage nach hochwertigen Flächen mit effizienten Grundrissen und Topausstattung ist am Kurfürstendamm nach wie vor hoch. Genau diese Art von Flächen können wir im 'N° 195 Kudamm' bieten." Nach Angaben von Klatt steht FREO für die exklusiven Handelsflächen gerade in aussichtsreichen Verhandlungen mit internationalen Marken und Modelabels. Auch die Büros seien gefragt. Der Kultimbiss "Bier's Kudamm 195", der hier seit knapp 20 Jahren die berühmteste Currywurst Berlins verkauft, bleibt dem "N° 195 Kudamm" erhalten.

FREO Financial & Real Estate

Die FREO ist ein unabhängiger auf Immobilien spezialisierter Fondsmanager und Projektentwickler. Die FREO Gruppe verwaltet u.a. für ihre Fonds Immobilien mit einem Investitionsvolumen von über 1,2 Milliarden Euro. Zu den Projekten in Berlin gehört auch das bereits 2007 fertig gestellte Bürohaus am Kudamm 26a, das Projekt "N°195 Kudamm" sowie die geplante Entwicklung "Neue Anhalter Botschaft" am Anhalter Bahnhof, aber auch der zuletzt erworbene Munich City Tower sind Investments des Fonds FREO Germany II Partners, der von der FREO verwaltet wird.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Schmidt: "Gemeinsam für eine offene und globalisierte Welt"

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Bundeslandwirtschaft­sminister Christian Schmidt ist vom 21. bis 23. Mai zu politischen Gesprächen nach Kanada und in die USA gereist. Dort hat...

Roadshow der Diakonie ist am 29. Mai 2017 an der Friedrich-Hoffmann-Gemeinschaftsschule in Reutlingen-Betzingen

, Medien & Kommunikation, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Roadshow der Diakonie Württemberg macht am 29. Mai 2017 an der Friedrich-Hoffmann-Gemeinschaftsschule in Reutlingen-Betzingen Station. Mitarbeitende...

Villeroy&Boch: Die PR-Fachfrauen über Herausforderungen, Veränderungen und Prioritäten

, Medien & Kommunikation, Villeroy & Boch AG

Jessika Rauch und Janna Wessel sind verantwortlich für die Kommunikation bei der Villeroy & Boch AG. Mit ihrer Arbeit haben sie sich um den Mynewsdesk...

Disclaimer