Mittwoch, 22. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 538715

Zauberhaftes aus Gschwend - die dritte Schwäbische WaldFee wurde gewählt

Waiblingen, (lifePR) - Der Schwäbische Wald hat nach einem spannenden und unterhaltsamen Wahlabend in Kaisersbach eine neue Schwäbische WaldFee gefunden: Jessica Welz aus Gschwend konnte sich bereits in der ersten Wahlrunde durchsetzen. Sie überzeugte die Jury, bestehend aus den Bürgermeistern der Mitgliedskommunen der Fremdenverkehrsgemeinschaft und deren Vorsitzendem, Landrat Johannes Fuchs, mit Charme, Offenheit und Redegewandtheit. Aber auch ihre Konkurrentinnen "hätten mit ihrer Präsentation alle das Zeug zur Schwäbischen WaldFee gehabt", hat Landrat Fuchs festgestellt.

Für den Rems-Murr-Landrat sind folgende Wahlkriterien maßgeblich: "Die Schwäbische WaldFee soll sympathisch und empathisch die Freizeitregion vertreten und mit weiblichem Charme das Marketingkonzept des Schwäbischen Waldes repräsentieren." Pia Pfitzenmaier, die amtierende Schwäbische WaldFee, "konnte mehr als beweisen, dass sie eine souveräne Werbebotschafterin war", spricht Fuchs seinen Dank an die Oppenweilerin aus. Bei 27 öffentlichen Auftritten hat sie das Publikum verzaubert.

Mit Jessica Welz wurde eine würdige Nachfolgerin gewählt, die, so ist sich die Jury geschlossen einig, dem Landschaftsraum Schwäbischer Wald mit Esprit und Begeisterung ebenfalls ein zauberhaftes Gesicht geben wird.

Die 24-jährige Absolventin der Internationalen Betriebswirtschaft, die in Mittelbronn bei Gschwend aufgewachsen ist, fühlt sich ihrer Heimat sehr verbunden. Bei ihren verschiedenen Auslandsaufenthalten hat Jessica Welz festgestellt, "dass es daheim im Schwäbischen Wald doch am schönsten ist und keine noch so große Stadt mit der Landschaft und den Erholungsmöglichkeiten meiner Heimat mithalten kann."

Sie freut sich sehr darüber, für den Landschaftsraum zu werben und als Schwäbische WaldFee "Anderen die Schönheit dieser Region nahe zu bringen", so die begeisterte Naturliebhaberin. Am liebsten wandert die sprachbegabte Gschwenderin durch die abwechslungsreiche Natur über den WeiterWeg oder zum Hagbergturm. Sie möchte als Schwäbische WaldFee auch englischen und französischen Gästen die Region näher bringen.

Öffentlich gekürt wird Jessica Welz bei der Saisoneröffnung der Freizeitbusse auf dem Aspacher Maimarkt am 10. Mai. Dann wird sie für ein Jahr die Aufgabe übernehmen, den Schwäbischen Wald bei den verschiedensten Anlässen zu repräsentieren und die Amtsinhaberin Pia Pfitzenmaier als dritte Schwäbische WaldFee abzulösen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bad Harzburger Winterzauber eröffnet

, Freizeit & Hobby, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Nur noch wenige Wochen, dann steht die Vorweihnachtszeit vor der Tür. Zahlreiche Lichter schmücken die Stadt und in der Luft hängt der Duft von...

Krippendarstellung im Rosengarten

, Freizeit & Hobby, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Unter dem Titel ,,AN der Krippe geDACHT“ lädt der ökumenische Kirchenladen Kreuz und Quer, Ökumenischer Arbeitskreis Kirchenladen e.V. zur besinnlichen...

Führung auf dem Burgberg mit Harzsagenhalle

, Freizeit & Hobby, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Der Herbst zeigt sich noch von seiner schönen Seite, neigt sich allerdings langsam dem Ende zu. Wer sich bewegen möchte und gleichzeitig etwas...

Disclaimer