Freilichtmuseum Beuren bietet vielfältige Sommerferien-Angebote für Familien

(lifePR) ( Beuren, )
Das Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren bietet in den Sommerferien Familien, Kindern und Jugendlichen ein interessantes Programm und Kindern ein einmaliges Erlebnis. 25 alte Gebäude mit ihren spannenden Geschichten, bunte Gärten und Felder und verschiedene Tierrassen warten auf neugierige Feriengäste. Dabei dürfen sich alle auf attraktive Neuerungen freuen, so gibt es eine Entdeckungstour für Familien, ein Sinnesparcour ist aufgebaut und sechs Tage der Woche unterschiedliche Programmangebote.

Richtig Leben im Museumsdorf: Jeden Tag was los!

Am ersten Dienstag im Monat zeigen Fördervereinsmitglieder Tipps, Tricks und ihr Handwerk beim Umgang mit Nadel, Faden und Fingerhut. Jeden Dienstag und Samstag kehrt Leben in die Häuser, Scheunen, Ställe und Felder ein, wenn die Mitarbeiterinnen der Museumspädagogik eine Vorführung zu Handarbeit, Haus- oder Landwirtschaft zeigen. Jeden Mittwoch und Freitag heißt es selbst aktiv werden und Hand anlegen beim Familien-Ferien-Programm. Auf der Homepage des Freilichtmuseums unter www.freilichtmuseum-beuren.de gibt es Programm und Termine und die jeweiligen Anmeldemodalitäten.

Immer am Donnerstag kommen Gartenfreundinnen und Gartenfreude ganz auf ihre Kosten. Über den Gartenzaun hinweg kann beim Gartenteam des Fördervereins nach Rat gefragt und gefachsimpelt werden. Wer will, kann auch gleich zu Hacke oder Gießkanne greifen und das Team bei seiner Arbeit in den Gärten für das Freilichtmuseum unterstützen. Sonntags wird es ebenfalls Angebote geben, die tagesaktuell auf der Homepage des Museums zu finden sind.

Neue Attraktionen und bewährte Angebote

Auf eine Premiere dürfen sich alle Familien in den Sommerferien freuen. Es gilt, eine nagelneue Entdeckungstour zu erkunden mit interessanten Fragen, kniffligen Rätseln und jeder Menge Spaß. Die Anleitung zur Tour kann an der Museumskasse mitgenommen werden. Aufgebaut ist außerdem ein Sinnesparcours im Spielbereich zwischen Baumhaus und Lehmbauhütte, bei dem man mit nackten Füssen zahlreiche Materialien erspüren kann.

Der Natur-Spielplatz rund um den Teich im Museumsdorf ist immer ein Anziehungspunkt für Kinder und Familien. Die Pumpe mit hölzerner Wasserrinne wurde neu angelegt und mit spektakulären Elementen versehen. Die Wackelbrücken laden zu Abenteuern über den Preisenbach ein, vom Baumhaus hat man einen erhabenen Blick über das Gelände, am und im Teich lassen sich allerhand Tiere entdecken. Eine der Attraktionen ist Friedas Lanz-Traktor aus der Sammlung des Museums. Das nicht mehr fahrbereite Original lädt zum Spielen ein und ist ein beliebtes Fotomotiv.

Im Zentrum Museumspädagogik gilt: Anfassen erlaubt! Dürfen historische Exponate in Museen gemeinhin nicht berührt werden, steht hier im Freilichtmuseum eine im Stil der 1950er Jahre eingerichtete Küche zum eigenhändigen Entdecken bereit. Was verbirgt sich hinter den pastellfarbenen Schranktüren und wie fühlt es sich an, an einem Vier-Platten-Elektroherd zu kochen? Entdeckungsboxen laden zum Erkunden von alten Haushaltsgegenständen ein. Butterstampfer, Kaffeemühle oder Waage wollen ausprobiert und ihre Funktion entdeckt werden.

Wer so viel erlebt, braucht auch Ruhepausen

Nagelneu ist der Grillplatz mit Schutzhütte im Museumsdorf. Dieser kann von Gruppen und Familien kostenfrei vorab beim Besucherservice, 07025 91190 90, besucherservice@freilichtmuseum-beuren.de, gebucht werden. Mitzubringen sind Grillgut und Mehrweggeschirr, Holz für das Grillfeuer wird vom Museum gestellt.

Im Museumsdorf gibt es ebenso ruhige Ecken zur Erholung. Überdachte Vesperplätze oder Vesperplätze unter freiem Himmel mit traumhaftem Ausblick bis zum Stuttgarter Fernsehturm finden sich auf dem 11 ha großen Gelände. Leckeres Eis und kühle Getränke liefert bei heißen Temperaturen die Museumsgastronomie, die von Dienstag bis Sonntag von 11:30 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet hat.

MIT VVS günstiger ins Freilichtmuseum Beuren

Wer in den Sommerferien das Freilichtmuseum Beuren besucht und dabei mit einem Ticket des Öffentlichen Personennahverkehrs des Verkehrsverbundes Stuttgart (VVS) anreist, bekommt ein besonderes Angebot: Statt 15 € gibt es die Familientageskarte für 11 €, die Einzeltageskarte für 5 € statt für 7 €. Allen Besucherinnen und Besuchern, die öfter kommen möchten, können eine Saisonkarte für Familien (37 €) bzw. für Einzelpersonen mit 17 € erwerben.

Erhebung der Kontaktdaten erforderlich

Seit dem 1. Juli müssen auch Museen gemäß §14 der CoronaVO vom 23. Juni 2020 die Kontaktdaten aller Besucherinnen und Besucher erfassen. Das Formular kann auf der Homepage heruntergeladen und 

ausgefüllt mitgebracht werden, um Wartezeiten zu vermeiden. Besucherinnen und Besucher benötigen für die Erkundung der Gebäude im Freilichtmuseum eine Mund-Nasen-Bedeckung. Ausführliche Informationen zum Museumsbesuch in Corona-Zeiten stehen auf der Homepage www.freilichtmuseum-beuren.de.

Freilichtmuseum Beuren, Museum des Landkreises Esslingen für ländliche Kultur, In den Herbstwiesen, 72660 Beuren, Info-Telefon 07025 91190-90, E-Mail: info@freilichtmuseum-beuren.de; www.freilichtmuseum-beuren.de

Das Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren ist in der Saison bis 1. November 2020 dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr geöffnet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.