Neues Projekt: Rekommunalisierung

Und dies nicht nur zur Weihnachtszeit:Mehr als 200 Gasversorger erhöhen Gaspreise um bis zu 376,-- EUR

(lifePR) ( Hamburg, )
Wie verschiedene Medien an diesem Wochenende (26.07.08) unter Berufung auf das Verbraucherportal Verivox berichten, haben mehr als 200 Gasversorger (von insgesamt ca. 750 Gas-Anbietern in Deutschland) beträchtliche Gaspreiserhöhungen zum 01. September bzw. 01. Oktober 2008 angekündigt. Zum 01. August 2008 hatten bereits mehr als 100 Gasversorger Gaspreiserhöhungen angekündigt. "Nach Januar, März, Mai, Juni und Juli ist dies bereits die sechste und die bei weitem stärkste Preisrunde in diesem Jahr", erklärte Peter Reese, Leiter Energiewirtschaft bei Verivox. Er gehe davon aus, daß die Gaspreise bis Jahresende um durchschnittlich 20 Prozent erhöht werden. Am stärksten betroffen sei Nordrhein-Westfalen.

Und natürlich müssen die "gestiegenen Ölpreise" als Ursache für die Erhöhung der Gaspreise herhalten. Nur: dieser behauptete Zusammenhang ist interessengeleitet, ja nichts als eine Fiktion - auch eine ständige Wiederholung einer sachlich falschen Behauptung macht diese nicht glaubhafter.

Ohne in dieser Angelegenheit eine juristische Empfehlung aussprechen zu wollen, empfehlen wir allen Verbrauchern, in Briefform angekündigte Gaspreiserhöhungen genauestens zu überprüfen, ihnen ggf. schriftlich zu widersprechen und erhöhte Gaspreise im Zweifelsfall nicht zu bezahlen (Hinweis auf § 315 BGB) < gemeint ist der Erhöhungsbetrag > .Im übrigen empfehlen wir eine Kontaktaufnahme zur Verbraucherzentrale Hamburg - zu finden unter www.vzhh.de - und/oder zu einem Anwalt.

Der Bundesverband der Verbraucherzentralen rät den Verbrauchern, Energie zu sparen. Entsprechende Dämm-.und Modernisierungsmaßnahmen könnten sinnvoll sein.

Siehe hierzu unseren Rundbrief vom 20.06.08 "Wenn der Postbote dreimal klingelt ..." und unsere Medieninformation vom 21.07.08 "Energiepreiserhöhungen am laufenden Band ...".
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.