Donnerstag, 19. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 151609

AMI Leipzig 2010: Kostenlose Ford Eco-Driving-Spritspar-Trainings

Köln, (lifePR) - Ford präsentiert während der Auto Mobil International (AMI) in Leipzig (10. bis 18. April) auf seinem Stand in Halle 2, Stand C 02, nicht nur attraktive Fahrzeuge wie den neuen Ford C-MAX, den neuen 7-sitzigen Ford Grand C-MAX, den neuen Ford S-MAX (Deutschlandpremiere), den neuen Ford Galaxy (Deutschlandpremiere) sowie eine Auswahl besonders Kraftstoff sparender Ford ECOnetic-Modelle. Die Besucher können darüber hinaus auch dieses Mal wieder Testfahrten der besonderen Art erleben: rund 30-minütige kostenlose Spritspar- Trainings, Marke "Eco-Driving". Unter dem Motto "Clever fahren: Sprit sparen, Klima schonen" lernen die Teilnehmer in Theorie und Praxis, wie sich der Kraftstoffverbrauch und damit auch die CO2-Emissionen deutlich und dauerhaft senken lassen - im Schnitt um 25 Prozent im Vergleich zu einer "konventionellen" Fahrweise. Anmeldung an der Infotheke auf dem Ford-Messestand (bitte Pkw-Führerschein und Personalausweis mitbringen).

Unter dem Dach der Gemeinschaftsaktion "AMI Spritsparstunde 2010" stehen wieder attraktive Ford-Fahrzeuge für die ökologischen Testfahrten bereit. Wie alle Ford Eco-Driving-Trainings zeichnet sich auch das auf der AMI angebotene Kurztraining durch zwei Qualitätsmerkmale aus: Die Trainer sind Fahrlehrer und Spritspar-Profis, die der Deutsche Verkehrssicherheitsrat speziell in Sachen Spritspartraining ausgebildet und zertifiziert hat. Zweitens: Die Trainingsfahrten finden im realen Straßenverkehr statt, das heißt: quer durch Leipzig.

"Eco-Driving" ist ein wichtiger Baustein der breit angelegten Ford-Offensive zur globalen Verringerung des CO2-"Fußabdrucks" auf ein Minimum. Ford hat sich dabei das Ziel gesetzt, die CO2-Emissionen seiner neuen Fahrzeugmodelle in Europa und den USA bis 2020 gegenüber dem Stand des Modelljahrgangs 2006 um 30 Prozent zu verringern. Im Schnitt kann jeder "Eco-Driver" mehr als 500 Kilogramm CO2 pro Jahr einsparen. Für alle Pkw-Fahrer in Deutschland errechnet sich ein jährliches CO2-Einsparpotential von etwa 25 Millionen Tonnen. Willkommener Nebeneffekt: Die "Eco- Driver" schonen auch ihren Geldbeutel. Basierend auf einer Jahresfahrleistung von 12.000 Kilometern lassen sich im Eco-Driving-Fahrstil rund 300 Euro jährlich sparen. Für Vielfahrer mit einer Jahresfahrleistung von 30.000 Kilometern können es sogar 750 Euro sein. Das ist auch volkswirtschaftlich ein erhebliches Potenzial: Deutschlands Autofahrer könnten im Eco-Driving-Fahrstil insgesamt über 12 Milliarden Euro jährlich sparen.

Ein Sprit sparender Fahrstil, also Eco-Driving, und verbrauchsarme Autos müssen wie zwei Zahnräder ineinander greifen. Es dient dem Klimaschutz, wenn die Autofahrer das technische Einsparpotenzial ihrer Fahrzeuge in der täglichen Fahrpraxis ausschöpfen. Vom Zusammenspiel "innovative, Sprit sparende Fahrzeugtechnologie" und "Kraftstoff effizienter Fahrstil" profitieren der Einzelne und die Umwelt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

ARCD: 25. Hauptversammlung des Clubs stand ganz im Zeichen des vernetzten Autos

, Mobile & Verkehr, ARCD Auto- und Reiseclub Deutschland e. V.

Die Zukunft der Mobilität war das Leitthema der 25. Hauptversammlung des ARCD in Bad Windsheim. Unter dem Motto „Das vernetzte Auto – Chancen...

Schnell, Schneller, Speedpart GmbH -Spezialist für Rapid Prototyping aus Hasloch

, Mobile & Verkehr, Speedpart GmbH

Wer sich auf dem Gebiet des Rapid Prototyping bewegt, für den gehört Schnelligkeit wortwörtlich dazu. Umso mehr, wenn man den Begriff „Speed“...

Winterreifen ohne Schneeflockensymbol dürfen bald nicht mehr in Deutschland verkauft werden

, Mobile & Verkehr, Continental Reifen Deutschland GmbH

Nach Änderung von StVO und StVZO müssen alle neu hergestellten Winterreifen ab 1. Januar 2018 das so genannte „Alpinensymbol“ tragen Reifen...

Disclaimer