Samstag, 21. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 130812

Verkehrswachstum in Tegel und Schönefeld

Berlin, (lifePR) - Die Berliner Flughäfen haben im Oktober 2.041.867 Passagiere gezählt.

In Tegel wurden 1.372.431 Passagiere registriert. Dies entspricht einem leichten Plus gegenüber dem Vorjahresmonat (0,5 Prozent).

Der Flughafen Schönefeld zählte im gleichen Zeitraum 669.436 Passagiere. Das bestätigt die positive Entwicklung im Südosten der Hauptstadt. Der Anstieg der Passagierzahlen im Vergleich zum Vorjahresmonat Oktober liegt bei 1,6 Prozent.

Seit Beginn des Jahres 2009 wurden in Tegel und Schönefeld zusammen 17,7 Millionen Passagiere abgefertigt, 542.051 Passagiere weniger als im Vorjahreszeitraum (-3 Prozent).

Die Berliner Flughäfen zählten im Oktober 20.972 Flugbewegungen (-18,8 Prozent). Insgesamt gab es von Januar bis Oktober 195.406 Flugbewegungen ( 15,4 Prozent).

Die Luftfracht ging an den Berliner Flughäfen im Oktober auf 1.814 Tonnen zurück (-17,1 Prozent).

Hinweis: Die Monatswerte basieren auf vorläufigen Zahlen. Am 31.10.2008 wurde der Flughafen Tempelhof geschlossen. Dies führt zu einem leichten Monats-Minus von 0,8 Prozent bei den Passagierzahlen der Berliner Flughäfen im Oktober 2009.

Die Verkehrsstatistik der Berliner Flughäfen (endgültige Zahlen) finden Sie online unter http://www.berlin-airport.de/DE/UeberUns/Verkehrsstatistik.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

„Frühlingsgefühle“ mitten im Oktober

, Reisen & Urlaub, NewsWork AG

Dass Frühlingsgefühle beim richtigen Wetter zu jeder Jahreszeit und in jedem Alter aufkommen können, haben in dieser Woche zwei Regensburger...

Skiverbund Thüringer Wald

, Reisen & Urlaub, Oberhof-Sportstätten GmbH

Pünktlich zur sport.aktiv Messe am 21.10.2017 in Erfurt präsentieren die vier größten alpinen Skigebiete im Thüringer Wald ein gemeinsames Liftticket...

Zu Halloween 2017 echte Horrortouren statt Süßes oder Saures

, Reisen & Urlaub, Musement

Gruselige Erscheinungen und schaurige Geschichten bis sich die Fußnägel aufrollen statt des ewigen "Süßes, sonst gibt's Saures" - wer zu Halloween...

Disclaimer