Donnerstag, 23. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 63833

Konzerte im September 2008: Timo Latonen, Klavier

(lifePR) (Berlin, ) Timo Latonen, ein junger Pianist aus Eura/Südwestfinnland, zog das Publikum schon bei seinem erfolgreichen Debütkonzert mit den Paganini-Variationen von Brahms und mit Kompositionen von Chopin in seinen Bann. Er unterrichtet am Helsinkier Konservatorium. Bei den Konzerten im Rahmen der Reihe Die finnischen Romantiker begegnen Beethoven wird u.a. Hannikainens 25-minütiges Variationswerk zu hören sein, das dank seiner kräftigen Struktur und pianistischen Mehrdimensionalität das eleganteste der finnischen Klaviermusik ist. Raitios Vier Farbimpressionen haben eher einen impressionistischen als einen romantischen Klang, passen jedoch aufgrund ihrer Entstehungszeit (1922) in die Reihe. Freuen Sie sich auf folgendes Programm:

Ernst Linko (1889-1960), Suite für Klavier op. 1

Ludwig van Beethoven (1770-1827), Sonata quasi una Fantasia op. 27 Nr. 1

Selim Palmgren (1878-1951), Nocturne in drei Szenen op. 72

Erkki Melartin (1875-1937), Einsamkeit op. 52 Nr. 5 (aus Der traurige Garten), In der Höhe op. 98 Nr. 3 ("In der Höhe"; aus 7 Klavierstücke)

Väinö Raitio (1891-1945), Vier Farbimpressionen für Klavier op. 22

Ilmari Hannikainen (1892-1955), Variations fantasques sur un thème pour piano op.19

In der Reihe Die finnischen Romantiker begegnen Beethoven präsentiert das Finnland- Institut von April bis Oktober 2008 Konzerte in Berlin, Aachen, Dresden, Greifswald, Detmold, Eisenach, Hamburg, Kiel und Polling bei München. Bitte informieren Sie sich auf www.finnland-institut.de/romantiker oder bestellen Sie den Konzertflyer unter Tel. 030-520 02 60 10 oder info@finstitut.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Geballtes Programm zum Thema Glaube bei den TUP-Festtagen

, Kunst & Kultur, Theater und Philharmonie Essen GmbH

„Glaube Macht Kunst“ – so lautet der Titel der zweiten TUP-Festtage Kunst5, die vom 3. bis 9. April im Aalto-Theater, im Grillo-Theater und in...

Bis 8. März: Ausstellung "Galopprennbahn Bremen - Ein Stadtteil von morgen" in der Hochschule Bremen

, Kunst & Kultur, Hochschule Bremen

Mit der Galopprennbahn in Bremen steht nach der Überseestadt eines der größten Stadtentwicklungsgeb­iete in Bremen mit 45 Hektar zu Disposition....

Foto-Ausstellung zum Weltfrauentag "The Act of Living" von 6. bis 31. März

, Kunst & Kultur, Hochschule Bremen

Die Foto-Ausstellung „The Act of Living“ von Anne-Cecile Esteve zeigt Überlebende der systematischen Gewalt gegen Frauen während der antikommunistischen...

Disclaimer