lifePR
Pressemitteilung BoxID: 687289 (Fahrzeugwerk Bernard KRONE GmbH)
  • Fahrzeugwerk Bernard KRONE GmbH
  • Bernard-Krone-Straße 1
  • 49757 Werlte
  • http://www.krone-trailer.com
  • Ansprechpartner
  • Ingo Lübs
  • +49 (5951) 209-249

Fahrer sieht KRONE Telematics Daten nun auch im Fahrerhaus

Kompatibel: Daten aus Trailer und Zugmaschine

(lifePR) (Werlte/Eindhoven, ) Auf der Messe Transport CH in Bern (Schweiz) zeigten der Nutzfahrzeughersteller KRONE und der Software-Anbieter Astrata ihre Ergebnisse für mehr Kompatibilität von Trailer- und Zugmaschinentelematik. Astrata bietet ein markenunabhängiges Telematiksystem für Zugmaschinen.

Und so geht es:

KRONE übermittelt Astrata seine KRONE Telematics Daten über eine Schnittstelle. Astrata zieht sich die wichtigsten Trailerdaten, um sie im Display des Fahrers unter "Trailer Control" anzuzeigen. So ist der Fahrer über die Status des Trailers informiert. Er sieht im Fahrerhaus auf dem Display, wie kalt die Kühlzonen seines Trailers Cool Liner Multitemp aktuell sind. Er sieht auch den Status der Türen in den Kühlzonen: offen oder geschlossen. KRONE Telematics ist verknüpft mit diesen Zugmaschinen-Telematiksystemen: Daimler (System Fleetboard) und MAN (System RIO). KRONE Telematics ist auch mit diesen freien Software- und Dienstleistersystemen verknüpft: trimble, TomTom, Transics Agheera, Gatehouse, Fleeture, SPEDION und Gutrix (EuroLeasing).

Jan Hermeling (KRONE Telematics) erklärt: "Wenn wir Fahrzeughersteller von Datenvernetzung sprechen, meinen wir die Daten aus dem Trailer und aus der Zugmaschine. Da sind alle Hersteller gefordert, ihre Daten kompatibel und lesbar zu machen. Auch mit Astrata gehen wir weg von Insellösungen, hin zu mehr Konnektivität und Kompatibilität."

Astrata

Astrata Europe bietet Telematikdienstleistungen für die Transport- und Logistikbranche. Das Unternehmen mit Stammsitz in Eindhoven, Niederlande, agiert europaweit. Astrata bildet Betriebsabläufe zeitnah und übersichtlich ab, das ermöglicht ihre verlässliche Kontrolle und effektives Flottenmanagement. Astrata Europe bietet modulare und mit anderen Anwendungen kompatible Systeme, die verlässlich, einfach zu bedienen und bezahlbar sind. Sie garantieren Genauigkeit und Zuverlässigkeit durch die bewährte Technik der On-Bord-Telematik in Verbindung mit einem einfach interpretierbaren und sicheren Informationsportal. Weitere Informationen finden Sie auf der Astrata Internetseite www.astrata.eu und auf Facebook www.facebook.com/astrataeurope.

Fahrzeugwerk Bernard KRONE GmbH

Das Familienunternehmen Krone gehört zu den Marktführern bei Nutzfahrzeugen und Landtechnik. Das Produktportfolio im Geschäftsbereich Nutzfahrzeuge umfasst Pritschen- und Koffersattelauflieger, Containerfahrgestelle, Wechselsysteme, Anhänger und Motorwagenaufbauten sowie KEP-Fahrzeuge für Paketdienste. Die Anforderungen der Kunden gehen weit über das Fahrzeug hinaus. Krone bietet ein umfassendes Dienstleistungspaket, das besonders Telematik, Ersatzteile, Finanzierung, Mietfahrzeuge und die Vermarktung von Gebrauchtfahrzeugen beinhaltet. Hauseigene Komponenten wie die Krone Trailer Achse und der All-In-Krone Trailer sorgen dafür, dass der Kunde bei allen Fragen auf einen Ansprechpartner vertrauen kann.

Das Jahres-Umsatzvolumen der Krone Gruppe ist in fünf Jahrzehnten von rd. 8,5 Mio. Euro auf heute knapp 1,8 Mrd. Euro gestiegen. Hauptumsatzträger der Krone Gruppe sind Nutzfahrzeuge (Fahrzeugwerk Krone und Tochtergesellschaften) mit einem Umsatz von etwa 1,2 Mrd. Euro. Rund 48.000 Fahrzeugeinheiten (rd. 37.000 Sattelauflieger plus fast 11.000 Wechselsysteme) hat Krone im abgelaufenen Geschäftsjahr gefertigt; mit 30 Prozent war Deutschland unverändert der stärkste Absatzmarkt, gefolgt von Westeuropa (41 %) und Osteuropa (27 %).

Die Krone Gruppe beschäftigt weltweit ca. 4.300 Mitarbeiter. Ursache für den starken Anstieg der Mitarbeiterzahl ist die Erweiterung der Krone Nutzfahrzeug Gruppe; aktuell arbeiten an den Standorten Werlte, Herzlake (beide Emsland/Niedersachsen), Dinklage (bei Osnabrück), Lübtheen (Mecklenburg-Vorpommern) und Tire (Türkei) ca. 2.500 Mitarbeiter für die Produktion von Nutzfahrzeugen.