FV Werbung: Rechtssicherheit für professionelle Kommunikation

NEU: Allgemeine Geschäftsbedingungen und Musterverträge für Werbeagenturen in aktualisierter Fassung

(lifePR) ( Wien, )
"Als kräftiges Zeichen noch stärkerer Kunden- und Mitgliederorientierung des Fachverband Werbung und Marktkommunikation", beschreibt Dr. Peter Drössler, Obmann des Fachverband Werbung und Marktkommunikation in der WKÖ die Präsentation der neu überarbeiteten AGBs und Musterverträge. "Wir legen damit sowohl für Agenturen als auch Auftraggeber die Basis für eine professionelle und friktionsfreie Zusammenarbeit," ergänzt EU-Werbeexperte und stv. Fachverbandsobmann Konrad Maric. "Die Anwendung begründet Sicherheit für beide Seiten: Agenturen und Auftraggeber."

Die ab 1. September 2008 zur Verfügung gestellten AGBs und Allgemeinen Geschäftsbedingungen wurden vom Fachverband gemeinsam mit der renommierten Wiener Rechtsanwaltskanzlei Dr. Andreas Rudolph, dem anerkannten Werbersachverständigen Mag. Thomas Gams und dem WKÖ Rechtsexperten Mag. René Bogendorfer erarbeitet.

"Kunden und Agenturen sind durch ein gegenseitiges Vertrauensverhältnis verbunden. Die neu herausgegebenen "Allgemeinen Geschäftsbedingungen" und der"Mustervertrag" tragen dazu bei, Missverständnisse über wechselseitige Rechte und Pflichten der Partner zu vermeiden und Rechtsklarheit zu schaffen", erklärt Gams.

Der Fachverband Werbung und Marktkommunikation bietet seinen Mitgliedern ein hervorragendes rechtliches Werkzeug, das sich sehr stark an den Herausforderungen der Praxis orientiert. Maric: "Es war uns ein besonderes Anliegen, die Rückmeldungen aus dem Markt aufzugreifen. Aus Mitgliederanfragen und Rückmeldungen der Fachgruppen wissen wir, wo der Schuh drückt."

Folgende Bereiche wurden besonders beleuchtet:

- Geltung, Vertragsabschluss
- Leistungsumfang, Auftragsabwicklung
- Honorar
- Zahlung
- Urheberrechte und Nutzungsrechte
- Datenschutz

Diese Überarbeitung ersetzt somit die bisherigen AGBs aus dem Jahr 2004 und den bisherigen Mustervertrag, der in seinen wesentlichen Grundzügen noch auf das Ende der 90er-Jahre zurück ging. In den neuen Versionen sind die entsprechenden Gesetzesänderungen, die aktuelle herrschende Judikatur und neue Anforderungen für die Praktiker enthalten. Damit soll den Fachgruppen Werbung und Marktkommunikation in den jeweiligen Landeskammern ein interessenpolitisches Tool und ein rechtliches Serviceinstrument in die Hand gegeben werden.

Die AGBs und der Mustervertrag hat der Fachverband Werbung und Marktkommunikation nach einem österreichweiten Begutachtungsverfahren allen Fachgruppen zur Verfügung gestellt. Natürlich finden Sie sie auch auf www.fachverbandwerbung.at.

Der Fachverband Werbung und Marktkommunikation ist die Interessenvertretung der österreichischen Werbe- und Kommunikationsbranche. Die Vielfalt der Branche mit seinem mehr als 23.000 Mitgliedsunternehmungen spiegelt sich in der Zusammensetzung des Fachverbandes mit seinen 14 Berufsgruppen wieder. "Klare rechtliche Rahmenbedingungen helfen entscheidend mit, dass die Werbe- und Kommunikationswirtschaft in Österreich als eine der dynamischsten und größten Wachstumsbranchen im Dienstleistungssektor auch weiterhin in einem offenen und internationalen Wettbewerb erfolgreich sein kann", so Drössler abschließend.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.