Donnerstag, 25. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 545668

Opel Rekrutierungskampagne: Studierende der Hochschule Mainz setzen sich durch

(lifePR) (Mainz, ) Im Rahmen einer Rekrutierungskampagne von Opel haben sich mit Amelie Marz und Egle Jureviciute zwei Studentinnen der Studiengänge International Business und Management durchgesetzt. Opel hatte zuvor verschiedene Universitäten sowie - aufgrund der langjährigen erfolgreichen Zusammenarbeit bis heute - auch die Hochschule Mainz angesprochen. Nach einem mehrstufigen Auswahlverfahren wurden zuletzt 14 Bewerber zum 'Super Friday' nach Rüsselsheim eingeladen, die um die hochwertigen und aussichtsreichen Berufseinsteigerpositionen wetteiferten, die vom Automobilhersteller als 'Programm zur Karrierebeschleunigung' bezeichnet werden und besonders aussichtsreiche Entwicklungsmöglichkeiten vorhalten.

In diesem handverlesenen Feld haben sich die Bewerberinnen der Hochschule Mainz sehr gut behauptet. Letztlich machten die Kandidaten der Universität Mannheim und der Hochschule Mainz jeweils zwei der Positionen unter sich aus.

Die beiden erfolgreichen Bewerberinnen freuen sich auf die neue Tätigkeit. Sie zeigten sich beeindruckt von der perfekten Organisation des Super Friday sowie von der hohen Qualität in der Zusammenarbeit zwischen ihrer Alma Mater und Opel.

Die Hochschule Mainz freut sich für die beiden Studierenden und sieht das Resultat sowohl als weiteren Beleg für die ergiebige Zusammenarbeit mit Opel als auch für die Zugkraft und die Qualität ihrer Internationalisierungsstrategie.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Die Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen ist eine große Herausforderung

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Der sächsische Arbeitsmarkt entwickelt sich positiv. Die Beschäftigung steigt und deshalb sind immer weniger Menschen arbeitslos gemeldet. Doch...

Roadshow der Diakonie macht am 30. Mai 2017 an der Geschwister-Scholl-Realschule in Bad Urach Station

, Bildung & Karriere, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Roadshow der Diakonie Württemberg macht am 30. Mai 2017 an der Geschwister-Scholl-Realschule in Bad Urach Station. Mitarbeitende der Diakonie...

Logistikbranche wächst - jetzt für internationale Logistik qualifizieren

, Bildung & Karriere, Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen

Wer sich berufsbegleitend für internationale Logistik weiterqualifizieren möchte, kann sich am Freitag, den 09. Juni ausführlich über das Fernstudium...

Disclaimer